Blaulicht

Nachbar verhinderte größere Feuerschäden in Bredebro

Nachbar verhinderte größere Feuerschäden in Bredebro

Nachbar verhinderte größere Feuerschäden in Bredebro

Bredebro
Zuletzt aktualisiert um:
Die Freiwillige Feuerwehr aus Bredebro löschte zusammen mit den Einsatzkräften aus Wiesby das durch einen Unkrautbrenner verursachte Feuer in einem Einfamilienhausgebiet. Foto: Bredebro Frivillige Brandværn

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Auf einen Hausbesitzer wartet nach unvorsichtigem Umgang mit einem Unkrautbrenner ein Verfahren. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die einen Wintergarten erfasst hatten.

Während der vergangenen Wochen mit Hitze und Trockenheit hat es viele Mahnungen gegeben, beim Umgang mit Unkrautbrennern vorsichtig zu sein oder lieber auf die altbewährte Hacke zurückzugreifen.

Unvorsichtigkeit mit Folgen

Ein Hausbesitzer am Midsommervej in Bredebro muss nun die Folgen seiner eigenen Unvorsichtigkeit tragen. Am Dienstag gegen 11.51 Uhr schlug der Nachbar des Mannes Alarm, nachdem er Rauch und Flammen am Wintergarten seines Nachbarn entdeckt hatte. Die freiwilligen Feuerwehren von Bredebro und Wiesby (Visby) waren nach wenigen Minuten zur Stelle und konnten die Flammen rasch ersticken. Die Kollegen aus Lügumkloster (Løgumkloster), die auch alarmiert wurden, wurden noch vor Erreichen des Brandherdes zurückgeschickt, weil die Gefahr gebannt worden war.

Die hölzerne Konstruktion des Wintergartens des Hauses am Midsommervej weist deutliche Brandspuren auf. Foto: Bredebro Frivillige Brandværn

Besitzer war fortgefahren

Ein Übergreifen des Feuers auf das Einfamilienhaus wurde verhindert. Allerdings entstanden Schäden an der Holzkonstruktion des Wintergartens. Um 12 Uhr wurde gemeldet, dass der Brand gelöscht war. Der Hausbesitzer, der nach seinem Anti-Unkraut-Einsatz sein Grundstück verlassen und davongefahren war, dürfte seinem Nachbarn bestimmt Dank aussprechen. Allerdings erwartet ihn nach Angaben der Polizei auch ein strafrechtliches Verfahren wegen des Verdachtes auf fahrlässigen Umgang mit offenem Feuer, was im Rahmen der Gesetze zur Notfallbereitschaft meist mit einem Bußgeld geahndet wird.

Die freiwillige Feuerwehr in Bredebro fordert die Mitbürgerinnen und Mitbürger auf, weiterhin Vorsicht walten zu lassen, wenn sie mit Unkrautbrennern hantieren, auch nach dem aktuellen Wetterumschwung mit kräftigen Regenschauern.

Mehr lesen