Blaulicht

Männer zwangen Bekannten zur Geldüberweisung

Männer zwangen Bekannten zur Geldüberweisung

Männer zwangen Bekannten zur Geldüberweisung

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Der Täter wurde schnell geschnappt. Foto: Rigspoliti.dk

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein ungewöhnlicher Raubüberfall hat sich zu nächtlicher Stunde in Tondern zugetragen. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige fest.

„So etwas wird von der Polizei als Raubüberfall bewertet“, erklärte Polizeisprecher Thomas Berg am Donnerstag.

Dabei berichtete er von einem ungewöhnlichen Vorfall, der sich in der Nacht zu Mittwoch in der Wiedingharderstraße in Tondern zugetragen hatte.

Ein 33-jähriger Mann wurde gegen 3 Uhr von zwei Männern aufgesucht. Er wurde bedroht und zur Überweisung von Geld auf ihr Konto gezwungen.

Festnahme zu nächtlicher Stunde

Der Bedrohte hat den Fall bei der Polizei angezeigt. Am Mittwoch wurde kurz vor Mitternacht einer der Tatverdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 34-jährigen Mann. Sein mutmaßlicher Komplize war knapp eine Stunde später an der Reihe. Der 23-Jährige kommt wie der Mittäter aus dem Raum Tondern.

Die Geldtransaktion sei durchgeführt worden, erklärte Berg weiter. „Die beiden Männer wurden nach beendetem Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Verdacht wird aufrechterhalten. Sie bestreiten den gegen sie erhobenen Vorwurf. Es müssen noch Untersuchungen und weitere Verhöre durchgeführt werden", so Thomas Berg.

Mehr lesen

Leserbrief

Thore Naujeck
Thore Naujeck
„Schenkt den lokalen Machern Gehör und stärkt die Grenzregion“