Leserbeitrag

„Lügumkloster: Abschiedsfest mit Donnerwetter“

Lügumkloster: Abschiedsfest mit Donnerwetter

Lügumkloster: Abschiedsfest mit Donnerwetter

Thorben Borck, Lehrer
Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Abschiedsfoto mit den Lehrkräften und den Mädchen und Jungen, die an andere Bildungseinrichtungen wechseln Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Verabschiedung von Maie Wonnenberg und Emil W. Homann aus der 6. Klasse bietet in und über der Turnhalle der Deutschen Schule Lügumkloster ein Spektakel.

Während sich am Donnerstagabend über Lügumkloster dunkle Wolken zusammenzogen, waren die Vorbereitungen für ein rauschendes Fest bereits abgeschlossen. 

Die Turnhalle war geschmückt, die Tische festlich gedeckt und Gäste, Schüler sowie Lehrer bei bester Laune, um den Abschiedsschülern einen schönen Abschluss zu bescheren. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiterin Connie M. Thaysen konnten sich alle zunächst einmal bei einem leckeren und reichhaltigen Büfett für den Abend stärken. Schüler, Lehrer und Gäste ließen sich verschiedenste Salate, Grillwürstchen und Gyros schmecken, während über der Schule das Gewitter für die akustische Begleitung sorgte.

Stromausfall löste Besorgnis aus

Und dann war plötzlich alles dunkel. Stromausfall. Besorgte Gesichter bei Schülern und Lehrern, da viele musikalische Darbietungen auf Strom für die Verstärker angewiesen waren. Nach ca. einer halben Stunde dann die Erlösung, Strom wieder da, Party gerettet. 

Klassenlehrer Timo Bernsee und Schulleiterin Connie M. Thaysen hielten persönliche Reden für die Abgänger Maie Wonnenberg und Emil W. Homann, die nach dem Sommer die Ludwig-Andresen-Schule (LAS) in Tondern besuchen werden. Außerdem bekamen sie jeweils personalisierte Fotoalben, ihr Zeugnis und einen Schuhanhänger für ihre weiteren Schritte in die Zukunft.

Die Musizierenden waren froh, als der Strom zurückkehrte. Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Danach folgte der erste Höhepunkt des Abends. Die im letzten Jahr gegründete Lehrerband AB/CD verabschiedete sich mit einem selbst gedichteten Song von Maie und Emil. Nach einem tosenden Applaus konnte sich das Publikum nach einiger Zeit wieder beruhigen und die weiteren Highlights des Abends genießen. 

Musikalische Darbietungen begeisterten

Die Musiklehrerin Dorthe Olesen hatte mit allen Klassenstufen musikalische Darbietungen eingeübt, die diese den begeisterten Gästen vorführten.

Die Kinder hatten in Regie von Musiklehrerin Dorthe Olesen musikalische Beiträge vorbereitet. Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Ebenfalls wurden die Schüler Charly Klemm, Maya Hardegård und Victoria T. Honoré von ihren jeweiligen Klassenlehrern verabschiedet. Während Victoria auf die Distriktskole wechselt, gehen Maya und Charly nach den Sommerferien auch auf die LAS.

Es war für Eltern, Geschwister, Schüler und Lehrer ein sehr schöner und gelungener Abschiedsabend, an den man sich noch lange erinnern wird.

Eierlauf war einer der Aktivitäten, die die großen Schulkinder vorbereitet hatten. Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Spielerischer Abschluss

Am nächsten Tag war schon der letzte Schultag vor den Ferien. Traditionell hatten die „großen“ Schüler für die übrigen Kinder der Schule verschiedene Spiele vorbereitet. 

So konnten die Kinder z. B. Dosen werfen, Eier laufen oder die „Reise nach Jerusalem“ spielen. Auch konnten sich die Schüler darin versuchen, Kasper aus der 5. Klasse mit Wasserbomben abzuwerfen.

Wer erobert einen Sitzplatz? Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Ein nasser Höhepunkt

Nach viel Spiel und Spaß mussten sich alle erst einmal mit einem Eis abkühlen. Danach folgte der Höhepunkt für die meisten Schüler: Die alljährliche große Wasserschlacht! Mit Eimern, Bechern und Schläuchen bewaffnet jagten sich Lehrer und Schüler gegenseitig über den Schulhof. Da die Sonne warm schien, war es auch nicht weiter schlimm, wenn man einen Eimer Wasser über den Kopf bekam.

Kasper aus der 5. Klasse stellte sich als Zielscheibe für „Wasserbomben“ zur Verfügung. Foto: Deutsche Schule Lügumkloster

Erschöpft, aber glücklich kamen zum Abschluss alle Schüler und Lehrer auf dem Schulhof zusammen, um das Schullied zu singen. Danach ging es für alle in die wohlverdienten Ferien. 

 Thorben Borck, Lehrer der Deutschen Schule Lügumkloster

 

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Orbáns Schatten reicht bis zu uns ins Grenzland“