Kunst

Kreatives Ehepaar hält Erlebnisse in Zeichnungen fest

Kreatives Ehepaar hält Erlebnisse in Zeichnungen fest

Kreatives Ehepaar hält Erlebnisse in Zeichnungen fest

Paul Sehstedt
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Zeichen- und Malutensilien stammen von einer Reise nach China. Foto: Paul Sehstedt

Im Pensionsalter fanden Ulla und Per Thomassen den Weg zur Malkunst und schufen eine Vielzahl beachtenswerter Bilder.

Während die meisten Menschen ihre Erinnerungen mit einer Kamera festhalten, benutzen Ulla und Per Thomassen aus Tondern auch Zeichenstift und Pinsel. Von ihren vielen Reisen rund um den Globus haben sie unzählige Bilder gemalt und können zu den meisten ein spannendes Erlebnis berichten.

Die Liebe zur Malerei fand das Ehepaar, nachdem Per Thomassen 1996 in Pension ging und Zeit fand, sein künstlerisches Gespür weiterzuentwickeln. „Durch meine Arbeit in der technischen Verwaltung bei der Kommune Tondern hatte ich bereits gewisse Vorkenntnisse vom Zeichnen, die ich umsetzen konnte“, erzählt der 87-Jährige und zeigt auf zwei Aquarelle, die er im Anfangsstadium seiner Malerkarriere schuf. Postkartenreife Darstellungen einer Szene aus Griechenland und einem schwedischen Schloss.

Dabei entdeckte ich, dass ich ein gewisses natürliches Talent hatte. Gemeinsam besuchten wir von da an einmal im Jahr eine Volkshochschule, die Kunstkurse anbot. Das hat uns sehr viel Spaß bereitet und Erfahrung gegeben.

Ulla Thomassen

„Ich ging den zweiten Bildungsweg und belegte auch das Fach Kreativität, das mich zum Zeichnen brachte“, fügt Ulla Thomassen hinzu. „Dabei entdeckte ich, dass ich ein gewisses natürliches Talent hatte. Gemeinsam besuchten wir von da an einmal im Jahr eine Volkshochschule, die Kunstkurse anbot. Das hat uns sehr viel Spaß bereitet und Erfahrung gegeben.“

Aus einer Zeichenmappe holt die 77-Jährige viele ihrer Aquarelle hervor. Blumen, besonders Orchideen, sind ihre Hauptmotive. „Wir haben rund acht Jahre lang Pensionäre im Altenzentrum (Omsorgscenteret) in der Schweizerhalle im Zeichnen und Malen unterrichtet. Das waren immer gemütliche Stunden.“

Blumen sind Ulla Thomassens Lieblingsmotive, die sie mit großer Genauigkeit malt. Foto: Paul Sehstedt

Neben akribischen Vogel- und Pflanzenzeichnungen sind auch Motive aus Afrika und Kanada zu sehen, Ziele, die das Ehepaar besucht und als Bilder festgehalten hat. „Die Reise nach Lesotho war Teil einer Spendensammlung, die wir im Auftrag für die Kinderhilfsorganisation Red Barnet in Tondern durchgeführt haben“, sagt Per Thomassen.

Ein Rotkehlchen in Aquarell ist eines der unzähligen Vogelbilder, die Per Thomassen gemalt hat. Foto: Paul Sehstedt

„Wir hatten Geld für den Bau eines Kinderschlafsaales an einer Schule gesammelt und sollten die Spende direkt überreichen. Das war ein großes Erlebnis: Wir begegneten der Königin und tranken mit ihr Kaffee aus goldenen Tassen. Und dann musste ich mit ihr tanzen.“

Pensionierter Vogel- und Naturfotograf

Als passionierter Vogel- und Naturfotograf hat Thomassen auch schon Forscher an der Universität Kopenhagen mit Fotos beliefert, unter anderem von Pflanzengallen. Selbst eine französische Fachzeitschrift wünschte Bilder von Marienkäfern. Seine Vogelaufnahmen setzte er in Aquarelle um.

Das Ehepaar hat schon öfters ausgestellt, zum Beispiel im anatomischen Institut an der Universität in Aarhus. Die künstlerischen Gene sind an eine Enkelin vererbt worden, die sich kreativ entfaltet.

Mehr lesen