Verkehr

Hindenburg-Damm zu: Reederei setzt zwei Fähren ein

Hindenburg-Damm zu: Reederei setzt zwei Fähren ein

Hindenburg-Damm zu: Reederei setzt zwei Fähren ein

Havneby
Zuletzt aktualisiert um:
Beide Fähren werden Ende November zwichen Röm und Sylt pendeln. Foto: FRS-

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ende November fallen Autozüge ab Niebüll und Westerland wegen Bauarbeiten für vier Tage aus.

Auf dem Hindenburg-Damm nach Sylt stehen Ende November Bauarbeiten bevor. Damit fallen die Autozüge ab Niebüll vom 21. bis 25. November aus.

Diesen Umstand behebt die Flensburger FRS-Reederei mit dem Einsatz ihrer zweiten Sylt-Fähre, die normalerweise in den Wintermonaten nicht zwischen Havneby auf Röm und List auf der deutschen Nachbarinsel verkehrt.

Bei der Reederei wird für die Tage ein Sonderfahrplan in Kraft treten. Die Fähren bringen die Fahrgäste dann im Stundentakt auf die deutsche Nordseeinsel.

Werftzeiten werden geändert

FRS Syltfähre-Geschäftsführer Tim Kunstmann sagt dazu: „Wir haben für diesen Zeitraum unsere beiden Fähren mobilisiert, indem wir unter anderem geplante Werftzeiten verschoben haben. Ebenso werden wir Mitarbeiter weiterer FRS-Tochtergesellschaften als Verstärkung vor Ort einsetzen, um das erhöhte Verkehrsaufkommen bewerkstelligen zu können. Kein Gast oder Insulaner muss somit während der Sperrung auf eine Fahrt von und nach Sylt mit einem Fahrzeug verzichten“, sagt der Reederei-Mitarbeiter.

Die beiden Autofähren „SyltExpress“ und „RømøExpress“ pendeln, wie sonst auch im Sommerfahrplan, von früh morgens bis in die Abendstunden zwischen Havneby und List, mit einer Überfahrtsdauer von ca. 40 Minuten.

Die erste Fähre startet morgens bereits um 05:15 Uhr, die letzte verlässt die Insel um 21 Uhr (ausgenommen 25. November).

In den Wintermonaten pendelt sonst nur eine Fähre zwischen den beiden Nachbarinseln. Foto: Martin Eisen

Es werde um Verständnis gebeten. Der Andrang wird in den Tagen der Sperrung sehr hoch sein, so die Reederei.

Um einen reibungslosen Ablauf zu unterstützen, werden die Fahrgäste darum gebeten, im Voraus zu buchen und nicht früher als 40 Minuten sowie nicht später als 20 Minuten vor Abfahrt am Anleger zu sein.

Alle weiteren Informationen rund um die spezielle Situation im November sind auf der Webseite www.frs-syltfaehre.de zu finden.

Mehr lesen