Wirtschaft

Das großes Schaulaufen der Firmen im Ecco-Center

Das großes Schaulaufen der Firmen im Ecco-Center

Das großes Schaulaufen der Firmen im Ecco-Center

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Sieger des Abends: Dorde Hansen, Mogens Poulsen, Claus Norlyk, Henning Christiansen, Tommy Bossen und Tommy Zeeberg Sørensen Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Kommune Tondern und der Wirtschaftsrat zeichnen seit 2017 Betriebe aus der Kommune Tondern aus, die sich im Laufe eines Jahres auf besondere Weise bemerkbar gemacht haben.

Was für die internationale Filmwelt die Verleihung der Oscars ist, ist für die Betriebe in der Kommune Tondern seit 2017 die große Verleihung von Wirtschaftspreisen in verschiedenen Kategorien. Die Kommune und der Wirtschaftsrat nehmen jährlich bei einem großen Schaulaufen im Tonderner Ecco-Center die Auszeichnungen vor.

In diesem Jahr konnten die Ehrungen wieder live und in Farbe stattfinden. Im vergangenen Jahr fielen sie coronabedingt aus. Die Preisträger wurden einzeln von einer kleinen Delegation besucht.

Rund 200 Gäste nahmen an der Preisverleihung teil. Foto: Jane Rahbek Ohlsen

In diesem Jahr dann wieder der große Showdown im Beisein von 200 Gästen, mit fünf Preisverleihungen und mit einem Auftritt des Komikers Thomas Warberg.

Gewinner des Wirtschaftspreises, der per Abstimmung unter den Anwesenden erfolgte, wurde die Firma M. Poulsen/Løma in Lügumkloster/Løgumkloster. Mogens Poulsen gründete vor zehn Jahren seine eigene Maschinenfabrik, betrieb diese neben seinem Beruf als landwirtschaftlicher Gehilfe, wurde dann Werkführer in der Werkstatt des Tiefbauunternehmens Kjelkvist in Tondern, um sich dann der eigenen florierenden Firma zu widmen. im April 2021 kaufte Poulsen die Firma Løgumkloster Maskinforretning (Løma) auf und reitet weiter auf der Erfolgswelle.

Mogens Poulsen und seine Ehefrau Trine Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Der Gewinner habe es vermocht, Wachstum zu schaffen und gleichzeitig Visionen und Innovation an den Tag zu legen mit dem Wunsch nach Erneuerung und Mut, heißt es in der Empfehlung des Vorstandes des Wirtschaftsrats. Er musste unter 20 Vorgeschlagenen die drei Finalisten ermitteln. In die Endausscheidung schafften es auch der Spar-Kaufmannsladen in Aggerschau (Agerskov) und das Unternehmen Belø in Bedstedt (Bedsted).

Claus Norlyk nimmt die ersten Gratulationen an seinem Tisch entgegen. Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Auch der Preis für Neugründer wurde per Abstimmung ermittelt. Er ging an die Destillerie Norlyk Distellery in der alten Buchdruckerei Gustav Rothe in Tondern, gegründet und betrieben mit bewundernswertem Engagement und bewunderswerter Initiative von Claus Norlyk, so die Empfehlung.

Die Abeler Großküche und Cateringfirma Mad og service gewann den Preis für soziales Engagement. Firmenchefin Dorde Hansen sei es gelungen, ein gutes Betriebsklima zu schaffen, in dem sich jeder wohlfühle, egal welche Vergangenheit hinter einem liegt und welche persönlichen Herausforderungen die Person hat.

Den Nachwuchspreis für Unternehmen gewann die Autofirma Kloster Biler in Lügumkloster, die für ihr soziales Bewusstsein und ihre Mitverantwortung bei der Ausbildung und Jobangeboten für junge Leute ausgezeichnet wurde. Bei Bedarf werde dem Personal auch zusätzlich unter die Arme gegriffen.

Dorde Hansen, einzige Frau in der Siegergruppe Foto: Jane Rahbek Ohlsen

Die Firma Zebotek wurde für ihren erfolgreichen Schaffensdrang mit dem Initiativpreis geehrt. Die Maschinenfabrik von Tommy Zeeberg Sørensen (Besitzer), Tommy Bossen und Morten Zeeberg Sørensen, die volle Auftragsbücher verzeichnet, kaufte in diesem Jahr die Tonderner Firma Reiner Larsen auf und hat ihren Firmensitz von Ostergammelby (Øster Gammelby) nach Tondern verlagert. Sie habe eine ganz außerordentliche Initiative gezeigt, von der die Kommune Tondern profitieren könne, so der Vorstand des Wirtschaftsrats, der die Preisvergabe in dieser Kategorie entscheidet.

Mehr lesen