Kommunalwahl

Fünf Frauen und drei Männer im C-Team

Fünf Frauen und drei Männer im C-Team

Fünf Frauen und drei Männer im C-Team

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Kandidaten und Kandidatinnen der Konservativen sind: Robert Risgaard Lauritzen, Anette Abildgaard Larsen, Sonja Miltersen, Helle Glass, Vicky Linnet Rahbek Andersen, Hans Schmidt und Harry Sørensen (v. l.). Auf dem Foto fehlt Christina Iwang Søndergaard. Foto: privat

Die Konservativen haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Angeführt wird die Liste von zwei amtierenden Stadtratsmitgliedern.

Auch die Konservativen sind in die Startlöcher gekommen. Bei der Kommunalwahl im November wird die Partei mit fünf Frauen und drei Männern antreten. Vier Monate haben die Konservativen aufgrund von Corona auf die Durchführung ihrer Generalversammlung und der Aufstellung von politischen Anwärtern warten müssen.

Nach dem Wechsel von Harry Sørensen, der vor einigen Wochen von Dansk Folkeparti zu den Konservativen wechselte, ist die Liste C mit ihm und Anette Abildgaard Larsen, die auch wieder Spitzenkandidatin ist, mit zwei Mandaten im Kommunalrat vertreten.

Die weiteren Kandidaten und Kandidatinnen sind: Vicky L. R. Andersen, Hans Schmidt, Sonja Miltersen, Robert Risgaard Lauritzen, Helle Glass und Christina Iwang Søndergaard.

Mitgliederzuwachs von 38 Prozent

Die wiedergewählte Parteivorsitzende Birgitte Klippert freute sich nicht nur „über das starke Team“, sondern auch über einen Mitgliederzuwachs von 38 Prozent.

Zentrale Themen der politischen Arbeit sollen Ausbildungsmöglichkeiten, Seniorenwohnungen, den Bevölkerungsrückgang zu bremsen und Neubürger in die Kommune zu holen, und Wirtschaftsförderung.

Die Partei könnte von den parteiinternen Querelen in der Venstre-Fraktion profitieren, wird erwartet. Dann könnte am 16. November vielleicht ein besseres Wahlergebnis als 2017 herausspringen, als die Liste vier Jahren erlebten die Konservativen aber ein katastrophales Wahlergebnis, als die Partei 440 Stimmen verlor und bei 575 Stimmen landete.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Vertrauen besser als Image“