Ausstellung

Ehrenamtliche tragen Integration

Volker Heesch
Volker Heesch Hauptredaktion
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Auch das Team von Polizei und Sozialbehörde beguckte sah sich die Ausstellung an. Foto: Elise Rahbek

Die Ausstellung im Gemeinschaftshaus der Tonderner Wohnungsbaugenossenschaft präsentiert das Projekt Sozialhausmeister.

Überwältigt von den vielen Teilnehmern an der Ausstellungseröffnung, hat der Sozialhausmeister der Tonderner Wohnungsbaugenossenschaft (TAB), Bahzat Atsh, Dienstagabend im Gemeinschaftshaus am Nørremarksvej die Fotoschau eröffnet, die dokumentiert, welch einen großen Einsatz vor allem Ehrenamtliche geleistet haben, um vor allem den Kindern der dortigen Flüchtlingsfamilien, aber auch allen anderen Bewohnern bei der Integration zu helfen. „Eigentlich habt ihr alle den Preis verdient“, sagte Rechtsanwalt Bahzat Atsh, der erst vor wenigen Jahren im Zuge der Familienzusammenführung aus Syrien ausreisen und mit seiner Familie in Tondern vereinigt werden konnte.

Er bezog sich dabei auf die erst kürzlich ihm zuteil gewordene Auszeichnung mit dem Jugendpreis des Wirtschaftsrates. Als Sozialhausmeister hat Atsh vielen Familien geholfen, z. B. Behördengänge zu ermöglichen. Vor allem hat er viele Kontakte zu Ausbildungsstätten geknüpft und mit dem Gemeinschaftshaus als Mittelpunkt ein Wir-Gefühl unter den meisten Bewohnern geschaffen.

Bürgermeister Henrik Frandsen (Venstre) dankte dem Team für den tollen Einsatz. Leif Hansen hat als Ehrenamtler nicht nur die meisten Fotos für die Ausstellung gefertigt. Er zählt auch zum Kreis der Tonderaner, die Schularbeiten mit Kindern aus der Nachbarschaft machen.

Die Vorsitzende der Genossenschaft, Susanne Jordt, berichtete, dass aufgrund der neuen Initiative die Wohnungen wieder gefragt sind, es kaum noch Leerstände gibt.

Mehr lesen