Mögeltondern und Tondern

Denkmalschutz weg für vier Häuser

Denkmalschutz weg für vier Häuser

Denkmalschutz weg für vier Häuser

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Dieses schmucke Häuschen an der Schlossstraße soll nicht mehr unter Denkmalschutz stehen. Foto: Brigitta Lassen

Die Kommune Tondern würde die Streichung der Schutzauflagen für vier Häuser in Mögeltondern und Tondern durch die Behörden bedauern.

Die Kommune würde es bedauern, wenn die Staatsbehörde für Schlösser und unter Denkmalschutz stehende Gebäude die Schutzbestimmungen für vier Häuser in Mögeltondern und Tondern streichen würde. Bei ihrem Durchgang fielen den Mitarbeitern drei Häuser in der Schlossstraße in Mögeltondern und eins an der Schiffbrücke in Tondern auf, die aus dem Katalog gestrichen werden sollen.

Die angepeilte Aufhebung, besonders in der Schlossstraße, hält die Kommune für sehr bedenklich. Die Staatsbehörde streicht in ganz Dänemark den Denkmalschutz für Gebäude, da es angeblich zu viele davon gibt, die damit auch bei baulichen Maßnahmen Zuschüsse beim Staat beantragen können.

Bei einer Streichung entstehen für die Besitzer Vor- und Nachteile. Vorteilhaft ist, dass sie jetzt zumindest innen ihr Haus nach eigenen Vorstellungen baulich verändern können. Nachteilig ist, dass sie den Anspruch auf die steuerrechtlichen Vorteile und Zuschüsse verlieren.

Die Behörde meint, dass die Außenansicht der vier Häuser mit den bestehenden, bewahrenden Bebauungsplänen gut genug gesichert seien. Ausschlaggebend für die Streichung sei, dass innen so viel verändert wurde, dass der kulturhistorische Wert verloren gegangen sei.

Mehr lesen