Blaulicht

Bestohlener fand seine Möbel im Netz

Bestohlener fand seine Möbel im Netz

Bestohlener fand seine Möbel im Netz

Toftlund
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei nahm Hausdurchsuchungen vor. Foto: Rigspolitiet.dk

Ein aufmerksamer Mann aus Toftlund suchte im Internet und wurde fündig. Die Polizei nahm ein 36-jähriges Duo fest.

Auf die Suche nach seinen gestohlenen Designermöbeln hat sich der Besitzer aus Toftlund gemacht. Das Internet sollte ihm dabei behilflich sein. Und er wurde fündig.

Die Polizei nahm daraufhin eine Hausdurchsuchungen bei einem 36-jährigen Mann in Beftoft (Bevtoft) und seinem gleichaltrigen Bekannten in Lügumkloster vor.

Das Duo wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann aus Beftoft kam für 14 Tage in Untersuchungshaft, der Komplize wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich zu einem späteren Zeitpunkt auch für den Einbruch verantworten.

Eine gute Suche

Polizeisprecher Thomas Berg erklärte am Montag, dass das schon eine gute Sache sei, wenn sich ein Bürger auf diese Weise dahinterklemmt, seine gestohlenen Wertgegenstände aufzuspüren.

Beim Einbruch am Benediktevej in Toftlund hatten es die Täter auf Designermöbel abgesehen. Gestohlen wurden sieben Stühle sowie zwei Stehlampen des dänischen Designers Arne Jacobsen. Zudem wurden zwei Ledersessel mit zugehörigen Hockern des Designers Børge Mogensen geklaut. Die Einbrecher ließen auch eine Flasche Champagner und zwei Buddha-Figuren mitgehen. Der Einbruch wurde in der Zeit vom 8. bis 20. Oktober begangen.

Mehr lesen