Arbeit

63 neue Stellen für Schulden-Behörde in Tondern

Monika Thomsen
Monika Thomsen Journalistin
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Steuerbehörde in Tondern ist seit 2007 in der ehemaligen Kaserne angesiedelt Foto: Archivbild: DN

Die Stellenausschreibung läuft ab Montag. Ein Informationstreffen für potenzielle Bewerber findet am 18. September statt.

In Tondern werden für die Behörde für das Eintreiben von Schulden rund 60 neue Stellen ausgeschrieben. Gesucht werden 60 Sachbearbeiter aus breit gefächerten Fachbereichen sowie drei Führungskräfte. Im Zuge der landesweiten Neuaufstellung der dänischen Steuerbehörde Skat wurde im Juni 2017 bekanntgegeben, dass Tondern ein Ableger der Schuldeneintreibung mit Hauptsitz in Middelfart wird. Zum damaligen Zeitpunkt waren die Aufgabenbereiche der Steuerbehörde in Tondern, die seit 2007 in der ehemaligen Kaserne angesiedelt ist, weit vielfältiger. Damals befasste sich etwa die Hälfte der Mitarbeiter mit der Schuldeneintreibung.

Bereits im Dezember 2017 suchte die Behörde in der Wiedaustadt 120 neue Mitarbeiter. Einige der früheren Kollegen sind nach Ripen gewechselt. „Gegenwärtig sind um die 140 Mitarbeiter in Tondern tätig“ ist von Jakob Nedergaard Mortensen aus der Pressestelle von „Gældsstyrelsen“ in Middelfart zu erfahren. Wenn 2021 alle erforderlichen Kollegen rekrutiert sind, wird die Behörde mit landesweit 1.500 Angestellten, in Tondern bei einem Stand von 240 Mitarbeitern, landen.

Ein Informationstreffen findet am Dienstag, 18. September, von 16 bis 18 Uhr im Sitz in Tondern statt. In Tondern hat die Behörde in früheren Bewerbungsrunden gute Erfahrung mit dem Besetzen neuer Arbeitsplätze gemacht.

Außer in Middelfart und Tondern hat die Schuldeneintreibung Ableger in Ringkøbing, Thisted, Grenaa, Roskilde und Randers.

Mehr lesen