Covid-19

Corona-Inzidenz Donnerstag in Tondern auf 73,1 gestiegen

Corona-Inzidenz in Tondern auf 73,1 hochgeschnellt

Corona-Inzidenz in Tondern auf 73,1 hochgeschnellt

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Kommune Tondern fordert die Bürgerinnen und Bürger auf, sich weiterhin regelmäßig auf Corona-Infektionen testen zu lassen. Vor allem vor der Teilnahme an Zusammenkünften mit vielen Menschen. Der Anstieg der Infektionszahl in Tondern geht auf Teilnahme an Festen zurück. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Am Freitag sank Inzidenz aber auf 58,8. Die Westküstenkommune ist in die Gruppe der Orte mit Spitzenwerten aufgerückt, aber sie liegt weiter unter dem traurigen Spitzenreiter Kopenhagen mit Inzidenz 176,3.

Nach dem jüngsten deutlichen Anstieg der Zahl der positiv auf Covid-19-Viren getesteten Personen in Dänemark insgesamt, gibt es auch einen sprunghaften Anstieg der Inzidenz in der Kommune Tondern. Das staatliche Seruminstitut meldete am Donnerstag einen Wert von 73,1 in der Westküstenkommune. Innerhalb der vergangenen Woche ist die Zahl der Infizierten auf 27 Personen gestiegen. Am Freitag, 9. Juli, war die Inzidenz aber schon wieder gesunken, auf 56,8- Es galten nur noch 21 Personen als infiziert.

Vor zwei Wochen keine Covid-Fälle in der Kommune

Vor rund zwei Wochen hatte es in der Kommune gar keine infizierten Personen mehr gegeben. In Nordschleswig weist Tondern gegenüber den drei anderen Kommunen den höchsten Inzidenzwert auf. In Apenrade (Aabenraa) liegt die Inzidenz bei 35,9, in Hadersleben (Haderslev) und Sonderburg (Sønderborg) ist sie ebenfalls niedriger. Der für die Corona-Maßnahmen zuständige Mitarbeiter der Kommune Tondern, Peter Michael Jørgensen, erklärte gegenüber „JydskeVestkysten“, dass die Kommune Tondern darauf reagiere. Sowohl der Testeinsatz als auch die Fortsetzung des Impfeinsatzes stünden dabei im Mittelpunkt. Laut Jørgensen hat es die vermehrten Ansteckungen unter Personen gegeben, die an privaten und öffentlichen Festen oder Zusammenkünften teilgenommen hatten.

Aufforderung zum Testen

Die Behörde für Patientensicherheit fordert die Bevölkerung auf, die noch nicht fertig geimpft und damit nicht gegen Corona-Viren immunisiert ist, vor Teilnahme an Veranstaltungen einen Corona-Ttest vornehmen zu lassen. An den Testcentern in Tondern war zu beobachten, dass der Andrang dort deutlich nachgelassen hat.

Testcenter auch für Urlauber

Die Homepage der Kommune informiert über die Teststationen, unter anderem auf der Insel Röm (Rømø), wo sich Urlauber kostenlos testen lassen können. Dagegen ist das Schnelltestcenter in Hoyer (Højer), das einen Tag in der Woche geöffnet hatte, mangels Nutzung geschlossen worden. Es wurde während der vergangenen Tage auch über vermehrte Information von Bürgerinnen und Bürgern berichtet, die zu Qurantäne aufgefordert worden sind, weil sie Kontakt zu infizierten Personen gehabet haben. Laut Jørgensen ist auch innerhalb des Mitarbeiterstabs der Kommune zu Ansteckungen mit Covid-19 gekommen.

Mehr lesen