Kultur

Festival für Handwerk

Monika Thomsen
Monika Thomsen Journalistin
Hoyer/Højer
Zuletzt aktualisiert um:
Am 22. September warten auf die Besucher noch mehr Angebote und Aktivitäten als 2017. Foto: Archiv Jane Rahbek Ohlsen

Am 22. September gilt es nicht nur kulinarisch auf den Geschmack der Marsch zu kommen. Zum Auftakt findet am Donnerstag, 20. September, ein Vortrag mit dem früheren Rektor der Arkitektskolen in Aarhus und dortigem Stadtarchitekten, Gøsta Knudsen, statt.

Mit dem Festival für Handwerk wird in Hoyer eine neue Initiative ins Leben gerufen, die im Zusammenhang mit Tøndermarsk Initiativet steht. „Højer Håndværks Festival“ läuft am Sonnabend, 22. September, gemeinsam mit dem Vorstoß „Smag på Marsken“, bei dem lokale Produzenten ihre Erzeugnisse präsentieren. Das Essen wird vom Tonderner Restauraunt Ros zubereitet. Diese Aktion des Freundeskreises des Wasserturms ins Hoyer findet bereits zum dritten Mal statt. Neu hinzu kommt in diesem Jahr aber auch die „Rollende Küche“ in Regie von Jes Vagnby. Fünfköpfige Teams können sich dafür anmelden, gemeinsam mit professionellen Köchen an den Töpfen zu stehen.

Mit an den Fäden für das Handwerk-Festival (mit arbeitenden Ständen und Workshops) zieht der in Hoyer lebende Carsten Panduro, der bis 2014 an der Spitze des Tønder Festivals stand. Die Handwerker veranschaulichen ihre Fähigkeiten und gewähren in vielen Fällen auch den Besuchern die Möglichkeit, sich an den verschiedenen Geräten und Materialien zu versuchen. Das Renovieren und die Wiederverwendung liegen im Trend, und viele wollen gerne den Bogen raus haben, wie es am besten praktiziert wird.

Mit Blick auf das einzigartige historische Bauerbe im Marschenort und dem Fokus der Tonderner Marsch Initiative auf den Erhalt von architektonisch und kulturhistorisch wertvollen Häusern und Milieus liege es auf der Hand, ein solches Festival in Hoyer auszurichten, heißt es von den Veranstaltern. Die örtlichen Tischler vom Unternehmen J. P. A. Jensen und Töpferin Jytte Lysgaard, werden nebst Reetdachdecker, Zimmerer, Maurer, und Seiler von auswärts mit von der Partie sein. Auch zwei Wandergesellen schauen vorbei.

Vortrag

Zum Auftakt findet am Donnerstag, 20. September, ein Vortrag mit dem früheren Rektor der Arkitektskolen in Aarhus und dortigem Stadtarchitekten, Gøsta Knudsen, statt. Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr im Kiers Hof. Knudsen wird darauf eingehen, wie Hausbesitzer die Renovierung ihrer Gebäude anpacken können. Zuschussmöglichkeiten gibt es durch Højer Byfond. Zudem sind von ihm Lob und nett eingepackter Tadel für Hoyers Aussehen zu erwarten.

Am Sonnabend, 22. September, geht es um 9 Uhr mit dem Bus zu einer dreistündigen Vogeltour in die Marsch. Die verschiedenen Stände öffnen um 10 Uhr im Umfeld des Wasserturms. Gegen 16 Uhr ist Sendepause.

Mehr lesen