Kunst

Auferstehung aus der Hand von Anne Juul Christophersen

Auferstehung aus der Hand von Anne Juul Christophersen

Auferstehung aus der Hand von Anne Juul Christophersen

Monika Thomsen
Monika Thomsen
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Schau mit Anne Juul Christophersens Werken wird am Sonnabend, 9. April, eröffnet. Foto: Pressefoto

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Im Museum Holmen in Lügumkloster öffnet sich die Tür am Sonnabend, 9. April, für eine neue Ausstellung. Die Natur dient Anne Juul Christophersen als Inspirationsquelle. Sie lässt übernatürliche Elemente in ihre Werke einfließen.

Das Museum Holmen in Lügumkloster eröffnet am Sonnabend, 9. April, unter dem Titel „Opstandelse“ (Auferstehung) eine Ausstellung mit Werken von Anne Juul Christophersen.

Die Bildkünstlerin aus Bredebro hat eine Reihe von Exponaten geschaffen, die Teil einer größeren Erzählung sind.

„Die wiedererkennbare Wirklichkeit wird mit übernatürlichen und magischen Elementen verwoben. Der Wald, das Meer und der nächtliche Himmel bilden den Rahmen für die Erzählung, wo das Unheimliche und die Geborgenheit Seite an Seite existieren und nicht getrennt werden können“, schreibt Museumsleiterin Kirsten Moesgaard in einer Pressemitteilung.

Natur als tragende Rolle

Die Natur spielt im bildlichen Universum der Künstlerin eine ganz besondere Rolle.

„Die Werke berühren eine grundlegende Sehnsucht danach, mit der umliegenden Welt verbunden zu sein und den Sinn nach Rationalität abzustreifen“, so Moesgaard.

Anne Juul Christophersen beschäftige sich damit, dass das Konzept der Auferstehung in der Natur vorhanden sei.

Der alte Bauernhof Holmen wird seit 1971 als Museum genutzt. Foto: Monika Thomsen

Untergang und Schöpfung

„Dort existieren Untergang und Schöpfung zur gleichen Zeit. Wenn der Winter zum Frühjahr wird, alles wieder zum Leben geweckt wird und das Licht und die Hoffnung zurückkehren. Die Welt, wie wir sie kennen, wird auf den Kopf gestellt, und wir können uns aufs Neue in ihr spiegeln“, erläutert Kirsten Moesgaard.

Vernissage mit Musik

Die Museumsleiterin eröffnet die Schau am Sonnabend, 9. April, 13 Uhr, im Beisein der Künstlerin in der Museumshalle am Straßenzug Østergade 13 in Lügumkloster.

Den musikalischen Beitrag liefert der Sänger und Komponist Aksel Krogslund Olesen. Es wird auch ein Film über die künstlerische Welt und die Inspirationsquellen von Anne Juul Christophersen gezeigt.

Die Ausstellung läuft bis zum 20. August.

Vier wöchentliche Öffnungstage

Das Museum Holmen zeigt seit fünf Jahrzehnten Kunst. Die Stätte ist nach dem alten Hof benannt, in dem sie eingerichtet ist.

„Holmen“ hat donnerstags, freitags, sonnabends und sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Es ist auch während der Osterfeiertage (einschließlich Ostermontag) geöffnet.

Mehr lesen