Bauprojekt

Finanzielle Schützenhilfe für neuen Spielplatz

Finanzielle Schützenhilfe für neuen Spielplatz

Finanzielle Schützenhilfe für neuen Spielplatz

Lügumkloster/Løgumkloster
Zuletzt aktualisiert um:
Schüler und Schülerinnen wirkten an der Übergabe des Gutscheins mit. Foto: Monika Thomsen

Die Stiftung des örtlichen Geldinstituts fördert das Projekt der Deutschen Schule Lügumkloster mit 30.000 Kronen. Die Umgestaltung des Außengeländes wird vorbereitet.

Mit dem geplanten Neubau des Kindergartens in unmittelbarer Nachbarschaft zur Deutschen Schule Lügumkloster ändert sich das Außengelände der Bildungsstätte, und der Spielplatz der Schule muss ganz neu gestaltet werden.

Eine Finanzspritze für dieses Vorhaben gab es am Mittwoch aus der Stiftung von „Sparekassen Løgumkloster“.

Somit überreichte die Filialleiterin von „Vestjysk Bank“, Gerda Petersen, einen Gutschein in Übergröße in Höhe von 30.000 Kronen.

Filialleiterin Gerda Petersen (l.) musste die Kinder nicht zweimal bitten, sie waren prompt einsatzbereit. Foto: Monika Thomsen

„Wir sind sehr froh über diese Hilfe und freuen uns, dass das örtliche Geldinstitut uns so großzügig unterstützt“, sagte Schulleiterin Connie Meyhoff Thaysen.

Die Ausgaben für den neuen Spielplatz der Schule belaufen sich auf 350.000 bis 400.000 Kronen.

Anträge an Stiftungen

Die Schulleiterin ist bei weiteren Stiftungen vorstellig geworden. Die diesbezüglichen Antworten stehen jedoch noch aus. „Wir hoffen auch auf den Deutschen Schul- und Sprachverein für Nordschleswig“, erklärt die Schulleiterin.

Wir sind sehr froh über diese Hilfe und freuen uns, dass das örtliche Geldinstitut uns so großzügig unterstützt.

Connie Meyhoff Thaysen, Schulleiterin

Es ist nicht das erste Mal, dass die Schule von der Stiftung berücksichtigt worden ist. Vor etwa fünf Jahren gab es Geld für drahtlose Mikros für Theateraufführungen.

„Das Geld ist für den Lokalbereich da“, fordert Gerda Petersen dazu auf, dass Anträge gestellt werden.

Geld für örtliche Zwecke

Die Stiftung wurde ins Leben gerufen, als „Sparekassen Løgumkloster“ 2009 mit „Den Jyske Sparekasse“ fusionierte.

Als zum Jahresanfang 2021 die Zusammenlegung mit „Vestjysk Bank“ in trockenen Tüchern war, sprang eine Summe von 4,2 Millionen Kronen heraus, die während der nächsten fünf Jahre ausgeschüttet werden kann.

Filialleiterin Gerda Petersen (l.) und Schulleiterin Connie Meyhoff Thaysen erörtern die Pläne. Foto: Monika Thomsen

„In diesem Durchgang haben wir 450.000 Kronen verteilt“, so die Filialleiterin mit Blick auf das Geld, das im früheren Wirkungsbereich von „Sparekassen Løgumkloster“ eingesetzt werden muss.

Dazu gehören auch das Umfeld von Tondern (Tønder), Tingleff (Tinglev) und Rothenkrug (Rødekro).

Auf dem Rasen vor dem alten Hauptgebäude kommen ein Fahrradschuppen und ein Parkplatz für das Personal hin. Foto: Monika Thomsen

Indes hat der Vorstand der Schule mit Unterstützung aus dem Kollegium und von ehemaligen Schülern bereits die Ärmel hochgekrempelt, um an mehreren Fronten die Neugestaltung des Außengeländes vorzubereiten.

Änderungen wird es auch vor dem Hauptgebäude zum Straßenzug Vænget hin geben, da der Fahrradschuppen dort hinziehen und ein neuer Parkplatz für das Personal entstehen soll. Dies führt dazu, dass dort eine Eingangstür eingebaut wird. Die Zufahrt erfolgt vom Schulhof aus.

Schulleiterin Connie Meyhoff Thaysen zeigt, wo das neue Klassenzimmer angebaut wird. Foto: Monika Thomsen

Während bereits im Winter die Bäume gefällt wurden, ging es am vergangenen Wochenende um das Gebüsch, das teils entfernt und teils entlang der Ringgade eingepflanzt wurde.

Neues Klassenzimmer

Die Schulleiterin ist sehr froh, dass für die räumlichen Platzprobleme der Bildungsstätte eine Lösung mit einem Anbau eines neuen Klassenzimmers Richtung Umgehungsstraße geplant ist.

Mehr lesen