Immobilien-Finanzierung

In Tondern kann jeder ein Haus kaufen

In Tondern kann jeder ein Haus kaufen

In Tondern kann jeder ein Haus kaufen

Dirk Thöming
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Haus ist zu verkaufen
In Tondern/Tønder und im übrigen Nordschleswig sind Schnäppchen zu machen. Demensprechend kann in Tondern auch mit dem dänemarkweit geringsten Monatseinkommen ein Haus erworben werden, Foto: Karin Riggelsen

In der Kommune Tondern verlangen die Banken beim Hauskauf die geringsten Sicherheiten in ganz Dänemark.

Wen es zu einem Eigenheim drängt, der hat in der Kommune Tondern reiche Auswahl zu den günstigsten Preisen.

Einer aktuellen Statistik des Immobilien-Kreditinstitutes Realkredit Danmark zufolge werden in Konsequenz daraus auch die geringsten Anforderungen an die Zahlungskraft der Käufer gestellt, teilt Realkredit Danmark mit.

Für den Kauf eines durchschnittlichen Hauses mit 140 Quadratmetern Wohnfläche ist in Tondern demzufolge ein Familieneinkommen von 605.000 Kronen jährlich ausreichend – entsprechend 25.000 Kronen pro Kopf brutto monatlich, wenn von zwei berufstätigen Erwachsenen ausgegangen wird und nur 5 Prozent der Kaufsumme als Eigenkapital vorhanden sind.

In der Hälfte aller dänischen Kommunen reicht ein Einkommen von unter 700.000 Kronen.

In der Region Kopenhagen gehen die Hauspreise und dementsprechend die Ansprüche der Banken nach Sicherheiten steil nach oben. Im Kopenhagener Vorort Frederiksberg müssen Familien ein Einkommen von 1,55 Millionen Kronen jährlich nachweisen, um das gleiche 140-Quadratmeter Haus wie in Tondern zu erwerben.

Gute und schlechte Nachricht

Für Tonderns Bürgermeister Henrik Frandsen (Venstre) hat der Rekord seiner Kommune gute und schlechte Seiten.

„Gut ist es, dass es sehr leicht ist, hier ein Haus zu finden und zu finanzieren. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, und es gibt reichlich günstige Angebote. Man wohnt für wenig Geld in Tondern viel besser“, sagt er.

Die Arbeitsmarkt-Lage in der Kommune sei sehr günstig, denn mit etwa drei Prozent Arbeitslosigkeit gebe es fast Vollbeschäftigung.

„Wir haben schöne Natur zu bieten und liegen dicht an der Grenze zu Deutschland. Beides ist positiv zu bewerten“, so der Bürgermeister.

Weniger gut sei dagegen, dass es in „verschiedenen Gegenden“ in der Kommune schwer sei, ein Haus wieder zu verkaufen.

„Dies schreckt umgekehrt potenzielle Interessenten von einem Hauskauf ab. Je billiger ein Haus ist, desto weniger trauen sich die Käufer, es zu erwerben. Und die Fälle der schwer zu verkaufenden Häuser schlagen sich auch auf die gesamte Statistik nieder“, sagt Henrik Frandsen.

Handlungsplan zur Familien-Ansiedlung

Die Kommune hat jetzt einen Ansiedlungs-Koordinator eingestellt, der einen Handlungsplan für die verschiedenen Gegenden in Tondern erstellt.

„Wir haben viele Industrie-Arbeitsplätze. Um für die ganze Palette von Arbeitsplätzen vorhalten zu können – und damit mehr ganze Familien in die Kommune zu ziehen – wären weitere neue staatliche Arbeitsplätze trotz unserer Vollbeschäftigung hilfreich“, sagt der Bürgermeister.

Wie im gesamten Dänemark, sind die Immobilien-Preise aber auch in Tondern in den vergangenen Jahren gestiegen. Viele Häuser seien „sehr schnell“ zu verkaufen.

„Insgesamt gibt es eine gute Entwicklung“, meint Henrik Frandsen daher.

So viel Einkommen ist nötig

  • Wenn eine Familie ein durchschnittliches Haus von 140 Quadratmetern Größe kaufen möchte, fordern die Banken im Durchschnitt ein Familien-Jahreseinkommen von:
  • Tondern: 605.000 Kronen (Platz 98 von 98 Kommunen in Dänemark)
  • Apenrade/Aabenraa: 637.000 Kronen (Platz 87)
  • Sonderburg/Sønderborg: 641.000 Kronen (Platz 83)
  • Hadersleben/Haderslev: 647.000 Kronen (Platz 76)
  • Kolding 711.000 Kronen (Platz 41)
  • Aarhus 825.000 Kronen (Platz 23)
  • Frederiksberg in Kopenhagen 1,55 Millionen Kronen (Platz 1)

Quelle: Realkredit Danmark

Die Forderungen der Banken nach einem gesicherten Einkommen entsprechen in etwa der Höhe der Höhe der Häuserpreise. In Dänemark gab es im Juli nur in der Kommune Lolland noch günstigere Qudratmeter-Preise als in Tondern.

Mehr lesen