Blaulicht

Solo-Verkehrsunfall: Campingwagen landete im Straßengraben

Solo-Verkehrsunfall: Campingwagen landete im Straßengraben

Solo-Verkehrsunfall: Campingwagen landete im Straßengraben

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei hat den Verdacht, dass sich der Fahrer trotz Alkoholeinnahme hinter das Steuer geklemmt hatte. Foto: Politi.dk/Niclas Jessen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Polizei hat den Verdacht, dass der 67-jährige Autofahrer wegen Trunkenheit am Steuer die Kontrolle über sein Gefährt verlor. Der Mann aus dem Raum Vejle wurde nicht verletzt.

Zu einem Solo-Verkehrsunfall ist es am Sonntag gegen 12 Uhr auf dem Tøndervej südlich von Toftlund gekommen.

„Ein Fahrer geriet aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug und einem Campingwagen auf die gegenüberliegende Fahrbahn und landete im Straßengraben. Es besteht der Verdacht, dass Alkohol im Spiel war“, sagt Polizeisprecher Jan Rasmussen von der Polizei für Süddänemark und Nordschleswig.

Promillewert wird geprüft

Um den Promillewert festzustellen, wurde dem 67-Jährigen aus der Gegend von Vejle eine Blutprobe entnommen.

Es besteht der Verdacht, dass Alkohol im Spiel war.

Jan Rasmussen, Polizeisprecher

„Der Mann wurde nicht verletzt“, teilt Rasmussen am Montagvormittag mit.

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Anke Krauskopf
Anke Krauskopf
„Das Wort zum Sonntag, 1. August 2021“