Kriminalität

Paar ergaunerte sich Halsketten im Wert von 91.500 Kronen

Brigitta Lassen
Brigitta Lassen Lokalredakteurin
Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Trickdiebe haben am Donnerstag in Tondern in einem Schmuckladen zugeschlagen. Das Paar erbeutete Halsketten im Wert von fast 91.500 Kronen.

Trickdiebe haben am Donnerstag in Tondern in einem Schmuckladen zugeschlagen. Das Paar erbeutete Halsketten im Wert von fast 91.500 Kronen.

Der Mann und die Frau betraten vormittags das Geschäft und schaute sich zunächst Halsketten aus Gold, Ringe und Uhren an, entschieden sich aber dann doch für die Halsketten. Die Verkäuferin packte den Schmuck in einen Kasten und eine Tüte. Als das Paar in Euro bezahlen wollte, überprüfte die Angestellte die Echtheit der Scheine. Vorher hatte sie den Schmuck unter den Verkaufstresen gestellt. Da das Paar nicht genug Geld hatte, verwies die Verkäuferin ihre Kunden auf eine Bank.

Dennoch muss es dem osteuropäisch aussehenden Paar vermutlich bei der Prüfung der Geldscheine gelungen sein, das Schmuckkästchen zu öffnen. Es hinterließ dieses und die Tüte – der Inhalt war weg. Der Wert der Halsketten wird auf fast 91.500 Kronen geschätzt. Die Polizei hat am Freitag Bilder des Paares aus der Videokamera des Ladens auf Twitter veröffentlicht. Das Auffälligste an den beiden war die silberne Schultertasche mit schwarzem Riemen der Frau.

Das Fahndungsfoto der Polizei Foto: DN
Mehr lesen