Blaulicht

Geschirrspüler und Heizlüfter lösten Brände aus

Geschirrspüler und Heizlüfter lösten Brände aus

Geschirrspüler und Heizlüfter lösten Brände aus

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Die Feuerwehren aus Tondern und Osterhoist löschten am Montagabend und am Dienstagmorgen. Foto: Monika Thomsen

In Jeising kehrte ein Mann nach der Nachtschicht zu einem Hausbrand zurück. Das Gebäude ist unbewohnbar. In Emmerschede war eine Küche betroffen.

Eine böse Überraschung gab es für einen Hausbewohner am Kærvej in Jeising (Jejsing), als er von seiner Nachtschicht nach Hause zurückkehrte.

Sein Haus am Kærvej war voller Rauch. „Das Feuer war im Großen und Ganzen ausgegangen, da sein Haus entsprechend dicht war. Wir waren zum Nachlöschen da“, sagt der Einsatzleiter von Brand og Redning Sønderjylland, Kenneth Achner, dem „Nordschleswiger“.

Das Haus sei durch Rauch, Wärme und Ruß in Mitleidenschaft gezogen und komplett unbewohnbar.

Das Feuer war im Großen und Ganzen ausgegangen, da sein Haus entsprechend dicht war. Wir waren zum Nachlöschen da.

Kenneth Achner, Einsatzleiter

Heizlüfter als Übeltäter

Von Polizeisprecher Chris Thorning Vesterdal ist zu erfahren, dass der Brand in dem Eigenheim, das renoviert wurde, auf einen Heizlüfter, der geschmolzen ist, zurückzuführen ist.

Die Feuerwehren aus Tondern und Osterhoist (Øster Højst) waren im Einsatz. Die Wehren waren um 7.20 Uhr alarmiert worden. Jeising gehört auch zum Revier der Feuerwehrleute aus Osterhoist.

Feuer in der Küche

Bereits am Montagabend um 22.30 Uhr waren die zwei Wehren zu einem Brand in einer Küche auf einem Hof in Emmerschede (Emmerske) ausgerückt.

„Das Feuer entstand durch einen technischen Fehler in der Elektronik der Geschirrspülmaschine“, berichtet Polizeisprecher Chris Thorning Vesterdal.

Das Feuer sei schnell gelöscht gewesen. „Es gibt Schäden nach dem Brand und dann auch etwas durch Rauch und Ruß“, berichtet der Einsatzleiter Kenneth Achner.

Mehr lesen