Polizei

Einbrecher verließen Tatorte mit leeren Händen

Einbrecher verließen Tatorte mit leeren Händen

Einbrecher verließen Tatorte mit leeren Händen

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Bei der Polizei wurden zwei Einbrüche gemeldet. Foto: Monika Thomsen

In Hoyer verschafften sich der oder die Täter mit Gewalt Zutritt zu einem Container auf dem Friedhof. Die Werkstatt der Entsorgungsgesellschaft in Tondern hatte wiederholt ungebetenen Besuch.

Ohne „Erfolg“ ist am Wochenende der Einsatz von Einbrechern in Tondern und Hoyer (Højer) verlaufen. Die unbekannten Täter haben in zwei Fällen den Tatort mit leeren Händen verlassen.

Bei der Versorgungsgesellschaft „Tønder Forsyning“ am Hartmannsvej in Tondern hatten sie eine Tür aufgebrochen, um sich Zutritt zu der Werkstatt des dortigen Secondhandshops zu verschaffen.

Die Einbrecher haben nichts mitgenommen.

Thomas Berg, Polizeisprecher

„Die Einbrecher haben nichts mitgenommen“, berichtet Polizeisprecher Thomas Berg.

Nicht der erste Einbruch

Es ist nicht das erste Mal, dass die Werkstatt von Einbrechern heimgesucht wird. Dort war bereits im Dezember eingebrochen worden, wie der Polizeisprecher mitteilt.

Der jüngste Einbruch wurde im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Sonntagmorgen verübt.

Wüste Spuren in Hoyer

Ungebetene Besucher gab es außerdem auf dem Friedhof in Hoyer (Højer). Dort wurde die Tür zu einem Container aufgebrochen, der als Lager und Frühstücksraum genutzt wird.

„Es wurde nichts gestohlen. Die Täter haben aber schweres Werkzeug genutzt, da die Tür und der Türrahmen zerstört sind“, sagt Polizeisprecher Thomas Berg.

Mehr lesen