Blaulicht

Auffahrunfall auf der Landstraße verlief glimpflich

Auffahrunfall auf der Landstraße verlief glimpflich

Auffahrunfall auf der Landstraße verlief glimpflich

Jerpstedt/Hjerpstedt
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei wurde nach dem Unfall auf der Landstraße im Bereich Koldby zwischen Jerpstedt und Ballum alarmiert. Zum Glück hatte es keine Verletzten bei einem Auffahrunfall gegeben. Foto: Politiet / Niclas Jessen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ein 68-jähriger Autofahrer aus dem Nahbereich übersah ein in Koldby bei Jerpstedt haltendes Fahrzeug: Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Am Dienstagabend kurz vor 18 Uhr hat es auf der Landstraße zwischen Jerpstedt und Ballum im Bereich des Dorfes Koldby gekracht. Ein 68-jähriger Autofahrer aus dem örtlichen Gebiet hatte offenbar ein Auto auf dem Vestkystvej übersehen, dessen Fahrzeuglenker auf der Straße vor ihm angehalten hatte.

Bremslichter leuchteten vor Karambolage

Nach Angaben der Polizei für Nordschleswig und Südjütland leuchteten die Bremslichter des haltenden Fahrzeugs, bevor es zum Auffahrunfall kam. Im angefahrenen Wagen hatte ein 45-jähriger Autofahrer aus Deutschland am Steuer gesessen. Nach Angaben der Polizei verlief der Unfall glimpflich. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, es ist nur Blechschaden entstanden. Die Polizei machte keine Angaben, ob die schlechte Sicht und Nässe bei dem Unfall in Küstennähe eine Rolle gespielt haben.

Mehr lesen