Haushalt

Zwei Millionen für die Ochseninsel

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Süderhaff/Sønderhav
Zuletzt aktualisiert um:
Die Ochseninseln Foto: Archivbild: DN

Die Kommune Apenrade hat im Haushaltsentwurf zwei Millionen Kronen für Aufräumarbeiten auf der großen Ochseninsel abgesetzt.

Die staatliche Naturbehörde ist als Besitzer zuständig für die große Ochseninsel. Die Kommune Apenrade hat sich aber als Mitstreiter ins Spiel gebracht, um aus dem brach liegenden Eiland wieder ein ansehnliches Ausflugsziel zu machen. Rund zwei Millionen Kronen sind im aktuellen Haushaltsentwurf für die Inseln angesetzt worden.

Das Geld ist in erster Linie für das Aufräumen vorgesehen. Man habe selbst ein Interesse an geordneten Verhältnissen und wolle die Naturbehörde daher beim Aufräumen unterstützen, so Bürgemeister Thomas Andresen.

Ehemalige Gastwirtschaft, Bootsstege und angrenzende Trakte sind heruntergekommen. Ein Abriss scheint unausweichlich. Wie die Insel künftig als Ausflugsziel gestaltet und betrieben werden soll und von wem, ist immer noch offen. Einer Übernahme durch die Kommune Apenrade werde der Staat nicht zustimmen. Denkbar sei aber, über eine Pacht darüber zu verfügen, so Thomas Andresen.

Mehr lesen