Adventsbrunch

Vorweihnachtliche Stimmung im Haus Quickborn

Vorweihnachtliche Stimmung im Haus Quickborn

Vorweihnachtliche Stimmung im Haus Quickborn

Willi Schidlowski
Kollund
Zuletzt aktualisiert um:
Singen zum Brunch im Haus Quickborn Foto: Friedrich Hartung

Der Sozialdienst Nordschleswig hatte zu einem Frühstücksbrunch mit Musik, Singen und Geschichten eingeladen. Die Teilnehmer konnten sich über ein paar stressfreie Stunden freuen.

Draußen war die Stimmung winterlich: Raureif lag auf Büschen und Bäumen, die Wintersonne spiegelte sich auf der glatten Wasseroberfläche der Flensburger Förde wider.

Drinnen, im Haus Quickborn, war die Stimmung vorweihnachtlich. Der Sozialdienst Nordschleswig hatte zum Adventsbrunch eingeladen.

Das Team des Hauses Quickborn zauberte wieder einmal ein reichhaltiges, vielfältiges Büfett hervor mit traditionellen kalten und warmen Speisen. Aber auch dieses Mal wurden die Gäste überrascht mit neuen Gerichten.

Grenzenloses Kochteam

Die Kreativität und Fantasie der Köchinnen scheint grenzenlos und begeistert die Besucher des Hauses Quickborn immer wieder aufs Neue.

Der Adventsbrunch war eingerahmt von einem kleinen Programm. So wurden viele altbekannte Weihnachtslieder gesungen.

Und es wurden Gedichte und die Kurzgeschichte „Das Geschenk der Weisen“ vorgelesen. Für die musikalische Untermalung sorgte in bewährter Manier Helmut Fahl am Klavier.

Vier Stunden ohne Weihnachtsstress vergingen wie im Fluge. Vielleicht sollte man sich öfter im Jahr – nicht nur vor Weihnachten – eine solche Auszeit gönnen.

Willi Schidlowski (stehend) spricht zu den Teilnehmern im Haus Quickborn. Für die musikalische Untermalung beim Brunch sorgte Helmut Fahl (r.). Foto: Friedrich Hartung
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Ab die Post“