Kündigung

Tingleffer Brugsenvorstand trennt sich vom Filialleiter

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Lars Fink Hansen ist nach 16 Jahren als Leiter der SuperBrugsen-Filiale in Tingleff gekündigt worden. Der drastische Schritt des Vorstandes kommt für viele überraschend. Foto: Archiv: DN

Lars Fink Hansen ist nach 16 Jahren als Leiter des Supermarktes in Tingleff gekündigt worden.

Ergänzende Angaben zur kurz gefassten Pressemitteilung werden nicht gemacht, was zu so manchen Spekulationen verleitet. „Personelle Angelegenheiten werden wir öffentlich nicht kommentieren. Ich möchte aber unterstreichen, dass die Entscheidung in keiner Weise mit kriminellen Handlungen zu tun hat“, so Hans Jørgen Hansen, Vorsitzender des Genossenschaftsvsereins des Supermarkts „SuperBrugsen“ in Tingleff.

Der Vorstand hat entschieden, sich von Filialleiter Lars Fink Hansen zu trennen. Er war 16 Jahre lang für den Tingleffer Markt verantwortlich. Die Leitung blieb in der Familie, denn Lars Fink löste 2002 seinen Vater Kjeld ab, der das Geschäft jahrzehntelang führte.

Frische Kraft

Man habe beschlossen, sich von Lars Fink Hansen zu trennen, „weil man der Auffassung ist, dass es für die Entwicklung und für das Überleben des Tingleffer Brugsenvereins erforderlich ist, der Leitung neue Kraft zuzuführen, die das Geschäft auf neue Art leiten und die Möglichkeiten ausnutzen kann, die es für einen Lebensmittelmarkt in Tingleff und Umgebung gibt“, heißt in der Mitteilung. Das klingt nach Abnutzungserscheinung und nach dem Vorwurf mangelnder Innovation. Antworten auf die Fragen, ob und gegebenenfalls welche Differenzen zwischen Vorstand und Leiter herrschten, blieben unbeantwortet. Eine verheerende Bilanz scheint nicht zugrunde zu liegen. „Wir liegen im Budget“, so Hansen zur finanziellen Lage.

Lars Fink Hansen wünschte die Angelegenheit gestern ebenfalls nicht zu kommentieren. Er verwies auf den Vorstand. Dieser rechnet damit, dass ein Nachfolger erst in einigen Monaten gefunden ist. Bis dahin wird der langjährige stellvertretende Filialleiter Poul Tønder den Markt führen.

Abschiedsempfang

Man danke Lars Fink Hansen für seinen langjährigen Einsatz im Tingleffer Brugsenverein, heißt es in der Mitteilung weiter. Man wolle sich von Lars Hansen gebührend verabschieden, weshalb am kommenden Sonnabend, 8. Dezember, von 11 bis 13 Uhr zu einem Abschiedsempfang im Geschäft am Centerplatz eingeladen wird. Lars Fink Hansen übernahm vor einigen Jahren den Vorsitz im Gewerbeverein „Tinglev Handels-, Håndværker- og Industreforning“ (THHI).

In Verbindung mit seiner Kündigung werde er diesen Posten niederlegen, so Hansen, der in Tingleff aufwuchs und dorthin zurückkehrte, als er zum Nachfolger seines Vaters auserkoren worden war.

Mehr lesen

Leitartikel

„Schöne Zahlen“

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur