Deutsche Minderheit

Schluxifest mit Monsterbällen und Raketen

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Kjeld Thomsen

Das Wetter spielte mit, als am Sonnabend an der Deutschen Schule Tingleff das Schluxifest stieg. Vom Stelzenlaufen bis zum Trockenski gab es allerhand zu erleben.

Sollen wir raus und an der Schule bleiben oder sollen wir lieber rein in die Sporthalle? Diese Frage stellten sich angesichts des regnerischen Wetters Schulleiterin Johanne Knutz und Hausmeister Bent Schrøder im Vorfeld des Tingleffer Schluxifests mehrmals.

Kurz vor Beginn des Miteinanders am Sonnabendmittag fiel dann die gewagte Entscheidung: Die Aktivitäten finden draußen statt!

Es sollte die richtige Entscheidung sein. Es blieb trocken und es schaute sogar die Sonne hervor. Die vielen Mitmachstände konnten sich frei entfalten. Einige benötigten ohnehin viel Platz und hätten gar nicht reingekonnt.

Es war für alles gesorgt

Die Quadbahn, das mitunter spektakuläre Treiben mit den großen „Bumperballs“ und das Fußballspielen konnten zum Glück auf der Rasenfläche der Sporthalle stattfinden und erfreuten sich großer Beliebtheit. Platz konnte auch die Schleswigsche Partei gut gebrauchen, hatte man doch das markante SP-Mobil zum Schluxifest mitgebracht.

Stelzenlaufen und Trockenskifahren am Stand des BDN Ortsvereins Tingleff erforderte einiges an Geschicklichkeit. Fingerfertigkeit und Kreativität waren beim Armbandbinden und Stempelmalen gefragt, das von anderen deutschen Einrichtungen angeboten wurde. Spektakulär war die Rakenabschluss-Bahn. Mittels Druckluft konnten Plastikflaschen auf Ziele katapultiert werden.

Foto: Kjeld Thomsen

Das Orchester um Dieter Søndergaard sorgte beim bunten Treiben für Musik und im Gemeinschaftsraum konnten sich Besucher an der Kaffeetafel unter bewährter Regie der Damen vom Sozialdienst Tingleff laben. Wer mochte, konnte sein eigenes Stockbrot backen oder ließ sich gleich eine Waffel oder eine Bratwurst auf den Teller legen. Es war für alles gesorgt. Auch für trockenes Wetter!

Mehr lesen

Leitartikel

Peter Lassen
Peter Lassen Hauptredaktion
„SP im Regionsrat präsent“