Ehejubiläum

Käthe und Gwyn Nissen seit 25 Jahren verheiratet

Gwyn und Käthe Nissen seit 25 Jahren verheiratet

Gwyn und Käthe Nissen seit 25 Jahren verheiratet

Randershof/Rønshoved
Zuletzt aktualisiert um:
Käthe und Gwyn Nissen mit Selfie. Am 1. April feiern sie silberne Hochzeit. Foto: Privat

Ein bekanntes Ehepaar aus Randershof feiert silberne Hochzeit. Als Schüler am Deutschen Gymnasium in Apenrade fing alles an.

Es ist kein Aprilscherz: Käthe und Gwyn Nissen aus Randershof sind am 1. April seit 25 Jahren verheiratet. Beide sind nicht nur in der deutschen Minderheit bekannt wie bunte Hunde.

Er ist seit 2013 Chefradakteur des „Nordschleswigers“, und sie ist Fachberaterin beim Deutschen Schul- und Sprachverein für Nordschleswig.

Schon seit den 80er Jahren sind die beiden ein Herz und eine Seele. Als Schüler des Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig lernten sie sich kennen und lieben.

Käthe, eine geborene Andresen aus Uk/Uge, und Gwyn Nissen, der in Loit/Løjt aufgewachsen ist, ließen sich in Tingleff/Tinglev nieder.

Gwyn Nissen begann seine Journalistenlaufbahn beim „Nordschleswiger“, wechselte für viele Jahre zu „JydskeVestkysten“ bzw. „Jydske Tidende“ und wurde 2013 schließlich Chefredakteur beim „Nordschleswiger“, nachdem er zuvor als Verantwortlicher beim Branchenverlag „Dansk Transport Forlag“ bereits Erfahrungen als Chefredakteur gesammelt hatte.

Käthe Nissen ließ sich zunächst zur Fremdsprachenkorrespondentin ausbilden, entdeckte aber den Lehrerberuf für sich und sattelte um. Sie arbeitete viele Jahre in der Deutschen Nachschule Tingleff und wechselte später an die benachbarte deutsche Schule, wo sie zunächst stellvertretende Leiterin war und später den Schulleiterposten übernahm. Es folgte der Wechsel zum Deutschen Schul- und Sprachverein.

Umzug und viele Eisen im Feuer

Mit den beruflichen Veränderungen und dem Erwachsenwerden der drei Kinder Kira, Niklas und Camma folgte der Umzug von Tingleff nach Randershof/Rønshoved. Dort genießt das Silberpaar die Natur und Spaziergänge auf dem Gendarmenpfad.

Beide waren einst beim SV Tingleff sportlich aktiv und engagierten sich dort auch ehrenamtlich. Sie halten sich heute mit Spaziergängen, Radfahren, Gartenarbeit und Skifahren fit. Ein großes Hobby von Gwyn Nissen ist zudem das Kochen.

Zu ihren Tingleffer Zeiten haben sich beide im Dachverein „Tinglev Forum“ sehr für den Ort eingesetzt, und auch in vielen anderen Bereichen, vor allem innerhalb der deutschen Volksgruppe, sind beide als Aktivposten und Antreiber bekannt.

Sie erfreuen sich an einem sehr großen Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis.

Tochter Kira hat vor Kurzem ihr zweites Kind zur Welt gebracht, und als zweifache Großeltern gilt die Aufmerksamkeit von Oma Käthe und Opa Gwyn nun vor allem auch den Enkelkindern.

Kira wohnt mit Familie in Apenrade/Aabenraa, Sohn Niklas lebt und arbeitet in Kopenhagen, und Nesthäkchen Camma wohnt in Hönschnap/Hønsnap.

Wegen der Corona-Krise müssen die Feierlichkeiten zur Silberhochzeit leider ausfallen bzw. verschoben werden. Der „Nordschleswiger“-Chef hat angekündigt, zu einem späteren Zeitpunkt unter anderem auch seine Mitarbeiter zu einer kleinen Jubiläumssause einzuladen. Die Belegschaft hat das gern notiert!

Gwyn und Käthe Nissen. Foto: Privat
Mehr lesen