Workshop

„Die gute Schule“ in Bülderup mit Marianne Jelved erörtert

„Die gute Schule“ in Bülderup mit Marianne Jelved erörtert

„Die gute Schule“ in Bülderup mit Marianne Jelved erörtert

Bülderup/Bylderup
Zuletzt aktualisiert um:
Am Gedankenaustausch zur „gute Schule“ nahmen in Bülderup auch viele Schüler teil. Foto: Privat

Eltern und Schüler in Bülderup machten sich über die Zukunft ihrer Schule Gedanken. Rund 150 Personen haben am Workshop teilgenommen.

Das übergeordnete Projektthema „Den Gode Skole“ (Die gute Schule), mit dem sich kürzlich bereits auch schon die Kommunalschule in Tingleff befasst hatte, stand nun in der Bülderuper Schule auf dem Programm. Bei der Veranstaltung mit Vorträgen und Workshops für Eltern und Schüler konnte eine prominente Referentin gewonnen werden. Ex-Ministerin und ausgebildete Volksschullehrerin Marianne Jelved (Radikale) sprach darüber, wie Schüler am besten zu fördern sind. Auch Forscher Jesper Bo Jensen sprach zum Thema.

Im Anschluss waren die rund 150 Teilnehmer aufgefordert, eigene Sichtweisen zu einer „guten Schule“ vorzubringen und zu diskutieren. „Marianne Jelveds Ausführungen zu Sprache im Allgemeinen trafen den Nagel auf den Kopf. Wir müssen damit arbeiten, wie wir die Sprache der Schüler und deren allgemeines Wissen fördern können“, so das Fazit von Bülderups Schulleiter Jens Bodum.

„Ich freue mich, dass so viele Eltern und Schüler teilnahmen und dass in den verschiedenen Workshops so viele gute Vorschläge auf den Tisch kamen“, ergänzt Bodum. Mit den Ansätzen und Vorschlägen wolle man an der Schule nun weiterarbeiten.

Mehr lesen

Leserbrief

Mogens Rerup
„Høringen foregår på et ulovligt grundlag“

Leserbrief

Bent Iversen
„Ugler i mosen“