Reisebericht

Großes Interesse an den Färöern

Großes Interesse an den Färöern

Großes Interesse an den Färöern

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Rund 35 Gäste lauschten im Gemeinschaftsraum der Deutschen Schule Tingleff dem Reisebericht von Anne Barten (stehend) über die Färöer. Foto: M. Poté

Eine ehemalige Lehrerin berichtete bei einer Veranstaltung der Deutschen Bücherei Tingleff von einer Reise zur Inselgruppe im hohen Norden. Die Zuhörer kamen bei dem einen und anderen ins Staunen.

Mit dieser Veranstaltung hatte Mareike Poté, Leiterin der Deutschen Bücherei Tingleff, augenscheinlich eine Punktlandung hingelegt. 35 Zuhörer wollten sich im Gemeinschaftsraum der Deutschen Schule Tingleff den Bericht von Anne Barten über eine Reise zu den Färöern nicht entgehen lassen.

„Ein schöner Start in das neue Veranstaltungsjahr“, sagt Mareike Poté, die zum Infoabend rund um die Inselgruppe im Norden eingeladen hatte.

Anne Barten, pensionierte Lehrerin, hatte die Färöer im Sommer vergangenen Jahres mit ihrer ebenfalls pensionierten Kollegin und Freundin Susanne Scheller besucht.

Barten erzählte von den Erlebnissen und Eindrücken und zeigte dazu Bilder. Auch jede Menge Infos über die Geschichte und über die Besonderheiten der Färöer flocht sie mit ein.

„Man bekam einen guten Eindruck von der rauen und kargen Landschaft“, so Mareike Poté mit Lob an die Referentin. Sitten, Bräuche und kulinarische Besonderheiten wurden ebenfalls nähergebracht.

Erstaunlich waren auch die geografischen Infos zur Inselgruppe. „Es gibt kleine Inseln, auf die Lehrer zum Unterrichten hingeflogen werden“, erwähnt Mareike Poté.

„Das Interesse am Vortrag war unter anderem auch deshalb groß, weil viele Zuhörer selbst schon einmal auf den Färöer waren oder demnächst eine Reise dorthin planen. Nach dem Bericht wurde daher noch rege mit Anne Barten gesprochen“, berichtet die Büchereileiterin.

Mehr lesen