Verkehr

Die Fahrstühle am Tingleffer Bahnhof sind da

Die Fahrstühle am Tingleffer Bahnhof sind da

Die Fahrstühle am Tingleffer Bahnhof sind da

cvt/kjt
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Fahrstühle wurden in der Nacht eingebaut. Foto: Friedrich Hartung

Am Tingleffer Bahnhof sind die Aufzüge angeliefert worden. Bisher gibt es für Behinderte und Senioren keine angemessene Möglichkeit, die Gleise zu überqueren. Das soll sich nun ändern.

Am Tingleffer Bahnhof sind die Aufzüge angeliefert worden. Bisher gibt es für Behinderte und Senioren keine angemessene Möglichkeit, die Gleise zu überqueren. Das soll sich nun ändern.

In der Nacht zu Sonntag hat die von Behindertenorganisation und Seniorenverein lang ersehnte Errichtung von Fahrstühlen am Tingleffer Bahnhof begonnen. Die Aufzüge sind da und bereits am Platz. Gegen Mitternacht wurden sie mit einem großen mobilen Kran auf die Bahnsteige gehoben. Wegen der Maßnahmen wurde der elektrische Zugverkehr vorübergehend eingestellt. Stattdessen wurden Dieselloks eingesetzt.
Die Inbetriebnahme wird noch etwas dauern. Fahrgäste werden sich mindestens noch anderthalb Monate gedulden müssen, ehe alle Anschlüsse verbaut sind.
Aus der „Handicappulje“ wurden seinerzeit knapp zehn Millionen Kronen für die Fahrstühle an der neuen Fußgängerbrücke angesetzt.

Bahnhof Tingleff
Die Fahrstuhlschächte bei Tageslicht. Foto: Friedrich Hartung
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Mutiges Museum“