Bäume geräumt

Endlich wieder ein Durchkommen

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Vor allem im Winter waren die Unebenheiten ein großes Ärgernis für Anwohner und Passanten. Foto: Kjeld Thomsen

Alte Bäume im Skovløkke, die Gehwege und Straße krumm und schief machten, sind nun endgültig beseitigt worden.

Krumme Bordsteinkanten, verbeulte Teerdecke und wuchernde Überbleibsel. Die Anwohner im Skovløkke haben sich monatelang im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein bewegen müssen. Die alten Bäume, die vor vielen Jahren alleeartig in der kleinen Straße angepflanzt wurden, haben Straße und Bürgerstein mit ihrem Wurzelwerk ramponiert. Die Kommune fällte die Bäume im Winter 2017, das Problem war damit aber noch nicht gelöst. Als von den Baumstümpfen auch noch Zweige emporschossen, gab es stellenweise kaum noch ein Durchkommen.

Mittlerweile können Anwohner und Passanten aufatmen. Die Kommune hat die Baumstümpfe entfernt.
Wieder ansehnlich„Die Bordsteinkante ist wieder gerade, und auch die Unebenheiten in der Straße sind beseitigt. Nun muss nur noch etwas geteert werden“, zeigt sich Maren Thye erleichtert, dass die Straße wieder passierbar ist und wieder ein ansprechendes Bild abgibt.

„Die Bäume hätten dort nie gepflanzt werden dürfen“

„Es war ja kein Zustand. Die Bäume hätten dort nie gepflanzt werden dürfen“, so die Seniorin, die seit Mitte der 60er Jahre in der Straße lebt.

Das Wurzelwerk hatte nicht nur Bürgersteig und Straße in Mitleidenschaft gezogen. Auch das Abwassersystem drohte kaputt zu gehen mit der Gefahr, dass Ratten hineingelangen. Die Kommune handelte schließlich, entfernte die alten Bäume und nun auch die Baumstümpfe.

Man habe die Beseitigung der Baumreste schon länger auf der To-do-Liste gehabt, so Peter Ahlmann Kierkegaard, Teamleiter der Verwaltungseinheit „Drift og Anlæg“. Die Bäume waren zu Zeiten der Kommune Tingleff einfach zu dicht an Häuser und Straße gepflanzt worden, so der Teamleiter rückblickend.

Mehr lesen