Schule und Kindergarten

Eltern krempelten für ihre Einrichtungen wieder die Ärmel hoch

Eltern krempelten wieder die Ärmel hoch

Eltern krempelten wieder in die Ärmel hoch

Rapstedt/Ravsted
Zuletzt aktualisiert um:
Neuer Anstrich für das Spielhaus Foto: Privat

Die Deutsche Schule Rapstedt und der benachbarte deutsche Kindergarten haben einmal mehr auf Eltern und auch Großeltern der Kinder zählen können. Bei einem Arbeitstag packten viele mit an. Es wurde eine Menge geschafft.

Sie erwischten gutes Wetter, sie waren einsatzfreudig, und sie wurden dafür am Ende mit selbst gemachter Pizza belohnt: Viele Eltern und auch Großeltern stellten ihre Arbeitskraft kürzlich bei einem Arbeitstag der Deutschen Schule Rapstedt und dem deutschen Kindergarten zur Verfügung.

„Wir haben in beiden Institutionen gearbeitet und haben so den nötigen Abstand halten können“, berichtet Kindergartenleiterin Betty Jürgensen Muus über den organisatorischen Ablauf in Corona-Zeiten.

Auf der Erledigungsliste stand unter anderem ein Zaunbau. Foto: Privat

Nachdem sie und Schulleiter Jan Röhrig alle begrüßt und die anstehenden Aufgaben erläutert hatten, schwärmten Eltern, Großeltern und auch Kinder aus, um Gebäuden und Außenanlagen von Schule und Kindergarten neuen Glanz zu verleihen.

„Im Kindergarten wurden viele Garten- und Malerarbeiten verrichtet – der Kindergarten strahlt förmlich“, so Betty Jürgensen Muss mit Dank an alle großen und kleinen freiwilligen Mitarbeiter.

Beim Arbeitsdienst wurde allerhand bewegt, darunter waren auch mal Kinder! Foto: Privat

Auch Schulleiter Jan Röhrig kann sich über tatkräftiges Zutun von Eltern, Großeltern und Kindern freuen.

Auf dem gesamten Gelände räumte der Arbeitstrupp gründlich auf. Es ging auch zum Schulgarten, wo ein Zaun gebaut wurde. Mit Schaufeln und Schubkarre befüllten die freiwilligen Helfer zudem sechs Hochbeete mit Erde.

„Die Hochbeete waren in den Wochen zuvor von den Schülern unter der Leitung von Werklehrer Cüneyt Amet und Gartenlehrerin Verena Bartlett gebaut worden. Nun stehen die Beete parat, um von den Schülern im kommenden Frühjahr bepflanzt zu werden“, so Schulleiter Jan Röhrig.

Mit großem Tatendrang befüllten die freiwilligen Helfer die Hochbeete der Schule mit Erde. Foto: Privat

Drei Stunden lang hatten sich die Arbeitsdienstler ins Zeug gelegt. Zur Freude aller gab es dafür eine kulinarische Belohnung. Alle genossen zum Abschluss die Pizza, die Hausmeisterin Minna Lorenzen selbst gebacken hatte.

Im Kindergarten wurden viele Garten- und Malerarbeiten verrichtet – der Kindergarten strahlt förmlich.

Betty Jürgensen Muus
Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Schlauer schließen“

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Fast forbindelse mellem Fyn og Als bør opprioriteres“