Gesundheit

Covid-19-Test positiv: 17 Kindergartenkinder bleiben zu Hause

Covid-19-Fall: 17 Kindergartenkinder bleiben zu Hause

Covid-19-Fall: 17 Kindergartenkinder bleiben zu Hause

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Großteil der im Kindergarten Børnehave Sønderskov in Tingleff betreuten Kinder bleibt nach einem Corona-Fall im Mitarbeiterstab zu Hause. Foto: Volker Heesch

Corona-Fall im Mitarbeiterstab des dänischen Kindergartens Sønderskov in Tingleff. Die Gesundheitsbehörde hat die Kinder als nahe Kontakte eingestuft.

In Tingleff ist eine weitere Einrichtung aufgrund des Nachweises einer Corona-Infektion zu raschem Handeln gezwungen worden. Bei einem Mitglied des Mitarbeiterstabes des unter kommunaler Regie geführten dänischen Kindergartens „Børnehaven Sønderskoven“ in Tingleff ist per Test eine Ansteckung mit Covid-19 bestätigt worden. Nach Rücksprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden hat der Kindergarten für 17 Mädchen und Jungen angeordnet, dass sie zu Hause und in Isolation bleiben, bis frühestens vier Tage nach Bekanntwerden des Covid-19-Falls ein negatives Testergebnis bei ihnen vorliegt. Wenn die Eltern keine Testung ihres Kindes wünschen, muss eine siebentägige Isolation des Kindes und Symptomfreiheit nachgewiesen werden, bevor das Kind wieder in die Tagesstätte kommen darf. Für die Kinder mit einem ersten negativen Corona-Testergebnis ist vorgeschrieben, dass bei ihnen ein zweiter Test nach Rückkehr in ihren Kindergarten vorgenommen werden muss.

Kindergarten folgt Anweisungen der Behörden

Die Gesundheitsbehörde hatte 17 Mädchen und Jungen des Kindergartens als „nahe Kontakte“ der mit Coronaviren infizierten Person eingestuft. Im Kindergarten, der als körperschaftseigene Institutionen tätig ist, können bis zu 43 Kinder betreut werden. „Alle betroffenen Eltern der Kinder aus dem Kindergarten Sønderskoven sind angerufen worden. Wir stehen in engem Dialog mit den Gesundheitsbehörden, und wir befolgen wie immer deren Empfehlungen“, erklärte der Chef der Tagesstätten in der Kommunalverwaltung Apenrade, Jacob Svarre Winther. Er fordere alle auf, den Anweisungen zu folgen. „So können wir bestmöglich die Infektionen eindämmen und begrenzen“, so der Mitarbeiter der Kommune. In Tingleff hatte es während der vergangenen Wochen an der kommunalen Schule und an der Deutschen Schule Tingleff Corona-Infektionen gegeben.

Mehr lesen