Vereinsjubiläum

Bollerslebener Sportverein feiert 100-jähriges Bestehen

Bollerslebener Sportverein feiert 100-jähriges Bestehen

Bollerslebener Sportverein feiert 100-jähriges Bestehen

kjt
Bollersleben/Bolderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Auf der Homepage von BVU wird auf die Jubiläumsfeierlichkeiten hingewiesen. Foto: DN

„Bolderslev/Vollerup Ungdomsforening“ (BVU) hat am 26. Oktober runden Geburtstag und feiert es mit verschiedenen Aktionen.

Von 14.45 bis 16.30 Uhr sind Erwachsene und Kinder zu Aktivitäten im Bollerslebener Freizeitcenter eingeladen, und sie können sich nebenbei auch eine Ausstellung anschauen. Am Abend steigt von 19 bis 1 Uhr im Bollerslebener Versammlungshaus dann die große Jubiläumssause: Der Verein „Bolderslev/Vollerup Ungdomsforening“ hat sich am kommenden Sonnabend, 26. Oktober, einiges vorgenommen, um sein 100-jähriges Bestehen gebührend zu feiern.

Vor dem Jubiläumstreiben in der Halle ist um 13 Uhr ein Jubiläumsempfang in der Cafeteria angesetzt, bei dem Vorsitzender Birger Jørgensen die Gäste willkommen heißen wird.

Die Anfänge

Die ersten Bestrebungen für einen Jugend- und Sportverein in Bollersleben gab es bereits um 1900, wie aus einer Mitteilung des heutigen Klubs hervorgeht. „Selskabelig Forening“ lautet der Name des Vereins, der damals noch unter deutscher Herrschaft gegründet wurde. Die Mitglieder stammten nicht nur aus dem Kirchspiel Bjolderup, sondern auch aus Uk und Jordkirch.

1910 kauften drei Hofbesitzer das alte Versammlungshaus Ecke Vestergade und Stationsvej in Bollersleben, das dem Verein nahezu kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Während des Ersten Weltkriegs von 1914 bis 1918 kam der Vereinsbetrieb zum Erliegen. Im März 1919 starteten Ortsansässige einen neuen Versuch, und am 26. Oktober wurde schließlich der Verein „Bolderlsev Ungdoms- og Selskabelig Forening” gegründet.

Zusammenlegung

1973 erfolgte die Fusion mit dem „Vollerup Ungdomsforening“ und der Name des Vereins lautet seither „Bolderslev/Vollerup Ungdomsforening“ (BVU).

In den Anfängen spielten kulturelle Veranstaltungen neben der körperlichen Ertüchtigung wie Gymnastik eine zentrale Rolle. Mit der Zeit entwickelte sich der Verein zunehmend zu einem Sportklub, der heute etliche unterschiedliche Sparten für Alt und Jung anbietet.

Das kulturelle und soziale Miteinander blieb aber stets präsent. Wie in einer kurzen Zusammenfassung der Klubgeschichte erwähnt wird, lag das Augenmerk über die Jahre auch auf Theatervorführungen, Vorträgen, Dorffesten und Naturerlebnissen.

In den Anfängen richtete sich das Angebot in erster Linie an Erwachsene. Das hat sich wesentlich geändert. Der Verein sieht sich als Klub für Familien und insbesondere für Kinder.

Alle Altersgruppen

Gerade in der heutigen digitalen Welt, in der Kinder und Jugendliche ihre Freizeit zunehmend am Computer verbringen, erachtet es BVU für wichtig, die Menschen für Sport und Bewegung zu animieren – getreu seinem Motto „Bevæg dig for livet“.

Das gilt selbstverständlich auch für Senioren, denen im Verein ebenfalls viele Aktivitäten angeboten werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Eine starke Botschaft“