Gemeinschaft

Anmutige Spaziergänge durch den Ort

Kjeld Thomsen
Kjeld Thomsen Lokalredakteur
Pattburg/Tingleff
Zuletzt aktualisiert um:
In Pattburg musizierte ein spontan gebildetes Orchester. Foto: Privat

Deutsche Einrichtungen in Tingleff und Pattburg luden zum Laternelaufen. Die Resonanz war groß und Spontanität lag in der Luft.

Weit über 100 Teilnehmer in Tingleff und sogar über 200 in Pattburg: Große Resonanz gab es kürzlich beim traditionsreichen Laternelaufen der örtlichen Kindergärten, Schulen und SFO. In Tingleff wurde das leuchtende Beisammensein an der Schule mit warmem Kakao und Pizzabrötchen eingeleitet, die von Schülern gebacken worden waren. Begleitet vom Schulorchester begab sich der Tross dann mit Laternen durch den Ort. Über Grønnevej, Hauptstraße, Kirkevej, Sønderskovvej und Skovfennen ging es bis zum Pflegeheim im Grønnevej, wo die Kinder zur Freude der Bewohner eine Extrarunde drehten.

„An vielen Stellen auf der Route hatten Anwohner Fenster, Gärten, Hecken und Gehwege beleuchtet. Es war vorweg ein kleiner Infozettel vom Kindergarten verteilt worden“, so SFO- und Orchesterleiter Dieter Søndergaard.

In Pattburg wurde das Laternelaufen von Kindergarten und Unterstufe der Schule musikalisch auf dem Schulhof eingeläutet. „Mit Unterstützung des spontan von Lehrern, Schülern und Eltern ins Leben gerufenen ,Blasorchester Pattburg’“, berichtet Stefan Holtorf, stellvertretender Leiter des Kindergartens.

Nach dem musikalischen Auftakt begaben sich auch in Pattburg die großen und kleinen Laterneläufer durch den Ort. An einigen Haltepunkten wurde sich erneut um das Orchester versammelt, um zusammen die fleißig einstudierten Laternelieder zu singen.

Zum Abschluss gab es Heißgetränke, frisches Laugengebäck und Lagerfeuerromantik auf dem Gelände des Kindergartens.

Mehr lesen