Leseservice

Abhol-Angebot der Bücherei kommt an

Abhol-Angebot der Bücherei kommt an

Abhol-Angebot der Bücherei kommt an

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Büchereileiterin Mareike Poté beim Zusammenstellen von Büchern für den Abholservice Foto: kjt

Zum Schmökern per Mail oder per Telefon vorbestellen und die Bücher dann coronakonform am Hintereingang abholen: Das Sonderangebot der Deutschen Bücherei Tingleff in der Corona-Krise wird eifrig genutzt.

Obwohl die Deutsche Bücherei Tingleff wegen der Pandemie geschlossen ist, kommen Nutzer an Material heran.

Auch die Tingleffer Bücherei hat einen Bestell- und Abholservice eingeführt.

„Es wird gut angenommen. Eine Familie hat gerade eben mit großer Erleichterung zurückgemeldet, wie toll es doch ist, Leseabwechslung in den Corona-Alltag bringen zu können“, erzählt Büchereileiterin Mareike Poté.

Fast jeden Tag stellt sie kleine Lektürestapel nach den Lesewünschen der Nutzer zusammen. Von Kinderbüchern bis hin zu Romanen und Fachbüchern ist alles dabei.

Abholstapel auf dem Tisch der Bücherei Foto: kjt

Auch die Deutsche Schule Tingleff, die Schulfreizeitordnung SFO und andere Einrichtungen haben mit dem Sonderservice die Möglichkeit, an Lese- und Lehrmaterial zu kommen.

Über den Hintereingang

Die Lektüre wird auf dem Tisch am Hintereingang der Bücherei bereitgestellt und kann dann ganz nach Corona-Vorgaben ohne näheren Personenkontakt direkt abgeholt werden.

Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag können „Bücher to go“ zwischen 10 und 15 Uhr bestellt werden. Ausgesuchtes Material wird dann sogleich auf den Abholtisch gepackt.

„Bei einigen werden besonders große Bücherstapel hingestellt. Sie lesen sehr viel, und man kommt mit dem Heraussuchen fast nicht hinterher. Aber das ist ja schön“, so Mareike Poté mit einem Schmunzeln.

Mehr lesen