Demokratie

Regionsvorsitzende bei Grundgesetzfeier an alter Versammlungsstätte

Regionsvorsitzende bei Grundgesetzfeier am „Tingsted"

Regionsvorsitzende bei Grundgesetzfeier am „Tingsted"

Bollersleben/Bolderslev
Zuletzt aktualisiert um:
In diesem Jahr wird es am „Urnehoved Tingsted" nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr wieder eine Grundgesetzfeier geben. Das Bild zeigt Sonderburgs SP-Stadtratspolitiker Stephan Kleinschmidt bei seiner Festansprache 2019. Foto: Karin Riggelsen (Archiv)

Neben Stephanie Lose wird auch der Leiter des Reichsarchivs, Hans Schultz Hansen, am 5. Juni am „Urnehoved Tingsted“ bei Bollersleben zum dänischen Verfassungstag eine Festansprache halten.

Erleichtert zeigt sich der Vorstand der Stätte „Urnehoved Tingsted“, dem altehrwürdigen Versammlungsplatz zwischen Uk-Feld (Uge Mark) und Bollersleben, dass die Lockerungen der Corona-Vorgaben in diesem Jahr die traditionsreiche Grundgesetzfeier am 5. Juni an der jahrtausendalten Versammlungsstätte „Tingsted“ ermöglichen.

Der Verein hat, wie in den Jahren zuvor, erneut zwei Festredner für die Veranstaltung eingeladen, die von 14 bis 16 Uhr angesetzt ist.

Der Tingplatz befindet sich am Oksevejen, der bei Uk-Feld vom Åbenråvej abgeht.

Regionsvorsitzende Stephanie Lose (Venstre) und Hans Schultz Hansen, Forschungsleiter des Reichsarchivs in Apenrade (Aabenraa), werden am Feiertag das Wort ergreifen.

Mit Zuhörern

Da das Versammlungsverbot aufgehoben wurde, wird die Veranstaltung mit Publikum stattfinden können.

Besucher werden allerdings gebeten, sich nach wie vor an geltende Sicherheitsregeln zu halten. Ein Corona-Test ist allerdings nicht erforderlich, so der Hinweis.

Froh zeigt sich auch Stephanie Lose, dass sie wieder vor Leuten sprechen kann.

„Mehr als ein Jahr ist unsere Gesellschaft mehr oder weniger geschlossen gewesen wegen der Corona-Pandemie. Ich glaube, wir sind viele, die es vermisst haben, sich im kleinen und größeren Rahmen zu versammeln und zu feiern. Was ist da passender, als das Grundgesetz zu feiern. Es ist ja genau das Grundgesetz, das uns das Recht für Versammlung gegeben hat“, so Lose in einer Mitteilung des „Urnehoved“-Vorstandes.

Der neue Gedenkstein in Anlehnung an 100 Jahre dänische Wiederangliederung Nordschleswigs wird bei der Grundgesetzfeier am 5. Juni ein Thema sein. Foto: Privat

Hans Schultz Hansen wird sich bei seinem Besuch in Bollersleben unter anderem mit dem Gedenkstein befassen, der anlässlich 100 Jahre dänische Wiederangliederung Nordschleswigs als Symbol für das Selbstbestimmungsrecht der Menschen aufgestellt wurde.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Vertrauen besser als Image“