Polizeinotizen

Ohne Führerschein über die Grenze

Ohne Führerschein über die Grenze

Ohne Führerschein über die Grenze

Krusau/Kruså
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Polizei.de

Die Bundespolizei ertappte an der Grenze gleich mehrere Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Am Dienstagvormittag ist am Autobahngrenzübergang Fröslee/Ellund ein deutscher Autofahrer genauer kontrolliert worden. Nach Angaben der Bundespolizei hatte der 34-Jährige Ausweispapiere dabei, konnte aber keinen Führerschein vorlegen.

Es stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ihn erwartet ein Strafverfahren.

Ähnlich erging es einem Autofahrer am Übergang Kupfermühle/Krusau. Der Fahrer war lediglich im Besitz einer kosovarischen Fahrerlaubnis. Da der 28-Jährige seit fünf Jahren in Deutschland lebt, hätte er seinen Führerschein umschreiben müssen.

Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, und ihm droht ebenfalls ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Nur kurze Zeit später wurde bei der Kontrolle eines 53-jährigen Niederländers festgestellt, dass dessen Führerschein einzuziehen ist. Seine Fahrerlaubnis wurde daraufhin sichergestellt, so die Bundespolizei.

Mehr lesen