Gericht

Zwei Jahre Haft für Vertrieb von Doping und Arzneimitteln

Zwei Jahre Haft für Vertrieb von Doping und Arzneimitteln

Zwei Jahre Haft für Vertrieb von Doping und Arzneimitteln

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Quelle: pa/dpa/dpa-ZB/Matthias Hiekel

Ein 42-jähriger Mann aus Sonderburg wurde am Dienstag im Sonderburger Stadtgericht verurteilt. Er war am 7. Februar in seinem Zuhause festgenommen worden.

Zwei Jahre Gefängnis. So lautete das Urteil des Sonderburger Stadtgerichts für einen 42-jährigen Mann aus Sonderburg.

Die Polizei von Südjütland und Nordschleswig fand bei ihm am 7. Februar bedeutende Mengen von Doping und Arzneimitteln. In seiner Wohnung lagen 347.830 Dopingeinheiten und 446.637 Tabletten, die an Interessenten weiterverkauft werden sollten. 167.250 Dopingeinheiten hatte er schon an verschiedene Käufer vertrieben.

Neben den Funden bei der Hausdurchsuchung hat die Polizei 12 Pakete mit Dopingmaterial beschlagnahmt, die der 42-Jährige eigentlich als Paketpost verschicken wollte. Bei den Dopingeinheiten handelt es sich hauptsächlich um Anabolika. Die Arzneimittel waren Beruhigungsmittel und Viagra.

Der 42-Jährige gab vor Gericht alles zu. Die Einnahmen des illegalen Drogenverkaufs wurden beschlagnahmt, so Syd- og Sønderjyllands Politi in einer Pressemitteilung.

Mehr lesen