Kindergarten Gravenstein

"Wir werden dich vermissen"

"Wir werden dich vermissen"

"Wir werden dich vermissen"

Rinkenis/Rinkenæs
Zuletzt aktualisiert um:
Ein tolles Geschenk vom Elternbeirat: Ein Apfelbaum mit Kinderfotos und ein Korb mit knackigen Äpfeln und Schokolade. Foto: Ilse Marie Jacobsen

Birgit Schories wurde bei einem gemütlichen Elternfrühstück im Deutschen Kindergarten Gravenstein verabschiedet.

Birgit Schories wurde bei einem gemütlichen Elternfrühstück im Deutschen Kindergarten Gravenstein verabschiedet.

Im deutschen Kindergarten Gravenstein in Rinkenis haben die Eltern am Freitag nicht nur schnell ihre Kleinen abgeliefert. Viele von ihnen setzten sich im Aufenthaltsraum zusammen mit ihren Kindern an die Tische, um erst einmal ganz gemütlich ein Frühstück zu genießen. Gestern wurde nämlich die Leiterin Birgit Schories verabschiedet. Seit 14 Jahren hatte die gebürtige Neumünsteranerin am Stenvej 27 in Rinkenis zuerst als stellvertretende, dann als Chefin alles im Griff.

„Wir werden dich sehr vermissen“, erklärte Svenja Hansen, die Vorsitzende des Elternbeirats. Sie hatte gleich mehrere Geschenke dabei: einen kleinen Apfelbaum und einen Korb voller Äpfel, Schokolade und ein paar Getränken. „Das ist echt schön. Dann kann ich ja bald Apfelwein machen“, erklärte Birgit Schories und schaute sich anschließend die an den Zweigen hängenden vielen Fotos der Kindergartenkinder an. Im Rinkenis werden im Augenblick 30 Kinder beaufsichtigt.

„Echt schön. Vielen vielen Dank. Aber eine Rede halte ich nicht“, meinte sie lächelnd. Die 53-jährige Birgit Schories hat sich dazu entschlossen, etwas Neues in Angriff zu nehmen. Sie hat unter anderem eine Coach-Ausbildung gemacht. „Und ich will weniger arbeiten“, stellte sie fest. Sie freut sich auf ihren neuen Job. „Aber das Team und die tolle Elternschaft werden mir fehlen. Ich verlasse hier etwas Schönes. Wir hatten hier immer ein total nettes Arbeitsklima“, stellte sie vor dem Elternfrühstück fest. Ihre Nachfolgerin ist Elisabeth Saalfeld, die offiziell am Montag beginnt. Auch sie war beim Elternfrühstück dabei.

Mehr lesen