Marine

Willkommen in Sonderburg

Willkommen in Sonderburg

Willkommen in Sonderburg

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Søløven
20 Männer nahmen das neue Adoptionsschiff Sonderburgs in Empfang. Foto: Karin Riggelsen

„Søløven“, das moderne Taucherschiff der Marine, ist am Freitag von der Sonderburger Kommune adoptiert worden – und freut sich am Wochenende auf Besucher.

Das Wetter ließ am Freitag kurz vor Mittag wirklich zu wünschen übrig. Es war kalt, es wehte – und es regnete.
Aber das ließ das 20-köpfige feierliche Willkommenskommando am Schlosskai in Sonderburg kalt. Repräsentanten des Sonderburger Marinevereins und „Kontaktudvalget For De Militære Tradionter i Sønderborg Området“ warteten geduldig mit ihren großen Fahnen auf das große graue Militärschiff „HDMS Søløven“, das um Punkt 11.45 Uhr anlegte.

Der Anlass: Die Sonderburger Kommune hat das Militärschiff offiziell adoptiert. Das Schiff wird nun jedes zweite Jahr Sonderburg einen Besuch abstatten. Die Marine hat Sonderburg selbst um die Adoption gebeten.

„Wir waren ja früher das Adoptionsschiff von Gravenstein. Aber dann kam der große Umbau des Schiffes von 2009 bis 2012. Und da haben wir uns gedacht: So etwas fehlt doch eigentlich Sonderburg“, erklärte der Kapitän Chris Rønholt. Er freute sich auf Sonderburg. „Wir werden jetzt alle zwei Jahre herkommen. Wir werden zeigen, was wir alles können und was wir tun. Und wir können hier ja vielleicht auch ein paar neue Leute rekrutieren“, so Chris Rønholt.

Nur 30 Minuten nach der Ankunft kamen auch schon die ersten Schüler an Bord. Klassen der Kløverskolen, House of Science und Alssundgymnasiet wurden über die Ausbildungen der Marine und über die Physiologie des Tauchens informiert. Von 15 bis 17 Uhr konnten sich alle Bürger das stolze Schiff von innen anschauen. Abends war die zehnköpfige Mannschaft beim Sonderburger Marineverein zu Gast.

Am Sonnabend wird wieder viel am Hafen passieren. Von 13 bis 15 Uhr können alle erneut an Bord der „Søløven“. Von 12 bis 15 Uhr wird auch der Sonderburger Sporttaucherklub einige Aktivitäten vorstellen. Wenn es die äußeren Umstände zulassen, wird sich auch ein Rettungshelikopter an den Aktivitäten im Sonderburger Hafen beteiligen.
Am Nachmittag wird an Bord des Marineschiffes ein Empfang für geladene Gäste abgehalten. Sonntag können alle Bürger wieder zwischen 10 und 12 Uhr an Bord. Dann heißt es Abschied nehmen von dem neuen Adoptionsschiff Sonderburgs. Um 12 Uhr wird die „HDMS Søløven“ ablegen.

Mehr lesen