Wirtschaft

Ulsnæs Centret: Gravenstein bald mit Rema 1000

Ulsnæs Centret: Gravenstein bald mit Rema 1000

Ulsnæs Centret: Gravenstein bald mit Rema 1000

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Stefan Kristensen und Katrine Petersen besitzen die Geschäfte „Møbler med Hebru" in Gravenstein und Hadersleben/Haderslev. Foto: privat

Das Möbel-Unternehmen „Hebru“ verkauft in Gravenstein seine 3.000 Quadratmeter großen Firmenräume an den Supermarkt Rema 1000. Geplant sind ein teilweiser Abriss und zwei Neubauten.

Seit Monaten gibt es Gerüchte und Vermutungen um „Hebru“ in Gravenstein. Verlässt das Möbelgeschäft Gravenstein? Und werden Aldi, Rema 1000 oder Coop das große Gebäude an der Sundsnæs 4 erwerben?

Der Besitzer Stefan Kristensen kann nun bekanntgeben: Das 3.000 Quadratmeter große Gebäude wurde an den Supermarkt Rema 1000 verkauft. Der Kaufbetrag wurde nicht genannt.

Hebru künftig ein Mieter

Das Möbelgeschäft wird weiterhin als Mieter an einem Teil der heutigen Adresse bleiben.

Der Plan sieht vor, dass der Käufer 1.000 Quadratmeter des heutigen Gebäudes Richtung Ekensunder Brücke am Sildekulevej abreißt und ein neues Geschäft errichtet.

500 Quadratmeter plus neues Lager

Das Möbelgeschäft mietet 2.000 Quadratmeter seiner jetzigen Immobilie und verlegt ein 500 Quadratmeter großes Lager in das Gebäude, wo einst der Betrieb Kfn-Keramik lag. Damit reduziert das Möbelgeschäft sein Ausstellungsareal auf 500 Quadratmeter. Gleichzeitig wird ein zusätzliches 500 Quadratmeter Gebäude auf dem Gelände gebaut. Dort soll sich ein weiteres Einzelhandelsgeschäft einmieten können.

Wir sind zufrieden, dass Rema unser Nachbar wird. Für uns ist es eine gute Sache, das Möbelgeschäft in Gravenstein zu haben und wir freuen uns über den großen Zuspruch aus der Gegend.

Stefan Kristensen, Hebru-Eigentümer

„Wir freuen uns über die Lösung, für die wir uns entschieden haben“, so Stefan Kristensen von Hebru. Es mussten sehr viele Verhandlungen geführt werden, aber jetzt steht fest, wie es in den nächsten zehn Jahren weitergehen wird.

„Wir haben einen zehnjährigen Mietvertrag unterzeichnet, der verlängert werden kann. Wir sind zufrieden, dass Rema unser Nachbar wird. Für uns ist es eine gute Sache, das Möbelgeschäft in Gravenstein zu haben und wir freuen uns über den großen Zuspruch aus der Gegend“, so Kristensen.

Der Nachbar SuperBrugsen hatte die Möglichkeit erhalten, das Hebru-Gebäude zu erwerben. Das wurde aber abgelehnt. Der Kontakt zu Rema 1000 wurde 2018 geschaffen. Der Kaufvertrag und der Mietvertrag wurden am 5. März unterzeichnet.

Mehr lesen