Abendveranstaltung

Überraschend lecker – ein Abend mit dem Sozialdienst Fördekreis

Überraschend lecker – ein Abend mit dem Sozialdienst Fördekreis

Überraschend lecker – ein Abend mit dem Sozialdienst

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das reich gedeckte Büfett am Donnerstagabend im Deutschen Ruderverein in Gravenstein Foto: Rainer Naujeck

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Sozialdienst Fördekreis hatte erstmals zum Überraschungsbüfett eingeladen. Wie die Premiere lief, verrät Vorstandsmitglied Rainer Naujeck.

Überraschung gelungen – am Donnerstagabend fand im Deutschen Ruderverein Gravenstein eine erfolgreiche Premiere statt. Der Sozialdienst Fördekreis hatte erstmals zu einem Überraschungsbüfett eingeladen, zu dem alle Teilnehmenden etwas beisteuerten.

21 Personen folgten der Einladung – und wurden mit einem leckeren Abend in bester Gemeinschaft belohnt. „Das war richtig schön und gemütlich. Es herrschte eine sehr gute Stimmung, und die Leute waren begeistert“, sagt Vorstandsmitglied Rainer Naujeck.

21 Personen kamen zum geselligen Abend des Fördekreises in den Vereinssaal. Foto: Rainer Naujeck

Überraschend waren nicht nur die verschiedenen Speisen wie Quiches, Salate, Käseauswahl oder Hackbällchen. Überraschend war eben diese Vielfalt, unterstreicht Rainer Naujeck.

„Wir hatten uns schon überlegt, was wir machen, wenn alle Kartoffelsalat und Frikadellen mitbringen. Aber es war eine ganz tolle Auswahl – und es gab auch leckeren Kartoffelsalat, aber eben nicht nur.“

Für den Sozialdienst steht fest: Das Überraschungsbüfett wird bei Gelegenheit wiederholt. „Wir sind dem Ruderverein wirklich dankbar, dass wir den schönen Raum immer wieder nutzen dürfen“, sagt Naujeck.

Gemeinschaft, Austausch und leckeres Essen

Wer eigentlich auf die Idee gekommen war, einen solchen Abend zu veranstalten, sei im Nachhinein schwer zu sagen. „Wir haben uns gefragt, was die Leute wollen: zusammenkommen, sich austauschen und lecker essen. So entstand das Überraschungsbüfett. Und all das haben wir am Donnerstagabend genossen“, stellt Rainer Naujeck fest.

Das Überraschungsbüfett des Sozialdienstes wird bei nächster Gelegenheit wieder angeboten. Foto: Rainer Naujeck
Mehr lesen

Die Woche am Alsensund

Sara Eskildsen
Sara Eskildsen Lokalredaktion Sonderburg
„Bienenkönigin müsste man sein“