Spende fürs Sommerlager

Transportfirma hilft Pfadfindern mit 25.000 Kronen

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt Aktualisiert um:
Peter Therkelsen (links) mit Karsten Gram Foto: Privat

H. P. Therkelsen aus Pattburg unterstützt mit der Spende rund 40.000 Kindern und Jugendliche, die im Juli ihr einwöchiges Pfadfinderlager auf Kjær abhalten.

Ein weiterer nordschleswigscher Betrieb hat sich bereit erklärt, das große Pfadfinderlager auf Kjær zu fördern. H. P. Therkelsen aus Pattburg hat 25.000 Kronen überwiesen. „Wir wollen die freiwillige Kinder- und Jugendarbeit in Dänemark fördern. Diese Arbeit ist wichtig für den übergeordneten Zusammenhang, die letztendlich den Firmen gute Bedingungen schafft. Wir sehen es als ein Teil unseres eigenen sozialen Engagements“, erklärt Direktor Peter Therkelsen. 

Das Unternehmen H. P. Therkelsen kann im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen begehen. Die 300 Mitarbeiter und die 200 Fahrzeuge legen jährlich 20 Millionen  Kilometer zurück. 

Die ganze Gegend Sonderburgs wird vom 22. bis 30. Juli von rund 40.000 Kindern und Jugendlichen und 100.000 weiteren Gästen besucht.

Mit Geldgeschenken werden den vielen Teilnehmern des Pfadfindertreffens gute Erlebnisse beschert. „Mit einem Sponsorat können noch bessere Aktivitäten und Inhalte für die Pfadfinder geschaffen werden. Unser Ziel sind Aktivitäten, die auf verschiedene Art und Weise die Teilnehmer heranbilden und entwickeln“, erklärt Karsten Gram aus Gravenstein, der sich übergeordnet um Spenden kümmert. 

In den vergangenen Monaten haben sich 21 lokale Geldgeber an der Spendenaktion beteiligt. Das Pfadfinderlager wird von fünf dänischen Pfadfinderorganisationen geleitet – „Det Danske Spejderkorps“, „KFUM-spejderne i Danmark“, „De grønne pigespejdere“, „Danske Baptisters Spejderkorps“ und „Dansk Spejderkorps Sydslesvig“. 5.000 der Teilnehmer kommen aus anderen Ländern.

Mehr lesen