Handel

Am Sonnabend wieder Markt in der Kastanie Allé

Am Sonnabend wieder Markt in der Kastanie Allé

Am Sonnabend wieder Markt in der Kastanie Allé

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Bei der Premiere der Markttage regnete es leider in Strömen. Foto: Ilse Marie Jabobsen

Von 10 bis 14 Uhr werden wieder frische Produkte aus der Umgebung mitten in Sonderburg verkauft.

Frischgepflückte Erdbeeren, selbstgemachte Seife, Honig, Saft, Betonkunst und viel mehr: Am kommenden Sonnabend wird es in der Sonderburger Kastanie Allé wieder den sogenannten „6400Markttag" geben. Dort wird eine reiche Auswahl von verschiedenen Produkten angeboten.

Der „6400Markttag" wurde im Juni 2020 ins Leben gerufen. Wegen Covid-19 gab es viele Herausforderungen. Die meisten Anbieter beim Markt waren aber trotzdem zufrieden. Sie sind am Sonnabend wieder von 10 bis 14 Uhr in Sonderburg dabei.

Made in Sønderborg ans Ruder

Bislang ist es die Sonderburger Kommune, die das Markttreiben organisiert.

Die Verantwortung soll aber einmal der lokale Verein „Made in Sønderborg“ übernehmen. Die Vereinigung ist ein Forum, das die Zusammenarbeit, die Entwicklung und die Vermarktung lokal produzierter und veredelter Lebensmittel fördert. Ziel ist, die hiesigen Produkte noch besser zu vermarkten, die Qualität der Produkte noch weiter zu fördern und damit noch mehr Gourmets ein gutes Erlebnis zu bieten.

Produkte von Hestehavegård Foto: Ilse Marie Jacobsen

Alle, die in der Restaurationsbranche, Catering, Café, Sondergeschäften, Produktion oder in der Verarbeitung von lokalen nordschleswigschen Produkten arbeiten, können Mitglied bei „Made in Sønderborg“ werden.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Vertrauen besser als Image“