Minderheit

Sonderburgerin ist die Zweitbeste im Fach Geschichte

Sonderburgerin ist die Zweitbeste im Fach Geschichte

Sonderburgerin ist die Zweitbeste im Fach Geschichte

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Agnes Glöckner hat schon viele Medaillen erhalten. Nun hängt die DM-Medaille ganz vorne. Foto: Glöckner

Für die dänische Meisterschaft qualifizierten sich vier Schüler der Deutschen Schule Sonderburg. Agnes Glöckner holte sich eine Silbermedaille.

Die 14-jährige Agnes Glöckner aus Sundsmark hatte sich wie ihre drei Schulkameraden von der Deutschen Schule Sonderburg vor der dänischen Meisterschaft im Fach Geschichte sehr eingehend auf das diesjährige Thema der DM – „genforening“, die Grenzziehung – vorbereitet. Aber sie musste sich in der Woche 6 trotzdem bei den Aufgaben ordentlich ins Zeug legen, gibt sie gerne zu.

Die erste Aufgaben erhielten die Schüler schon im Januar. Die Restaufgaben mussten im Finale zwischen 9.30 Uhr und 11.30 Uhr beantwortet werden. „Ich wollte sie einfach fertig haben“, gibt die 14-Jährige gerne zu.

Rechnete mit fifty-fifty

Freitags wurden dann die Sieger gekürt. Agnes Glöckner hatte schon ein sicheres Gefühl, dass es nicht ganz schiefgelaufen war. „Ich rechnete mit fifty-fifty. Ich hatte das Gefühl, dass ich nicht die Schlechteste war“, meint sie ganz bescheiden.

Dann kam der Hammer: Sie wurde zur Zweitbesten in der Kategorie Geschichte gekürt. „Erst war ich einfach nur ganz stumm. Aber dann bin ich in der Stube herumgerannt. In der Klasse zu sein – das wäre total super gewesen. Inke Hansen hat mich dann sofort angerufen“, erzählt die 14-Jährige. Ihre Belohnung waren Konfetti, eine Silbermedaille und ein T-Shirt und Ballons.

Wegen Corona zu Hause

Stolz war nicht zuletzt auch die Lehrerin Inke Hansen, die zusammen mit ihrem Kollegen Mikkel Siebenkäs zum ersten Mal Schüler an der dänischen Meisterschaft teilnehmen ließ. Bei der dänischen Meisterschaft werden jeweils 45 Schüler in den fünf Fächern Dänisch, Mathematik, Englisch, Biologie und Geschichte getestet.

Agnes Glöckner - mit T-Shirt und Silbermedaille Foto: Glöckner

Normalerweise findet das an einem Ort statt. Diesmal mussten alle wegen Corona aber zu Hause bleiben.

Alle waren ehrgeizig

Im Fach Geschichte ging um geschichtliches Fachwissen und nicht zuletzt auch um die nationale Identität. Alle vier Teilnehmer der Deutschen Schule Sonderburg hatten sich sehr aufmerksam mit dem Thema beschäftigt. „Sie waren alle sehr ehrgeizig“, so Inke Hansen.

Die dänische Meisterschaft stellt hohe Ansprüche, und die Zeit ist sehr knapp, meint auch Inke Hansen. Die Schüler müssen selbst Quellen finden und über den Tellerrand schauen, so Hansen, die Agnes Glöckner lobt. „Sie ist ein Supertyp, hat Ehrgeiz und den großen Überblick. Agnes wurde die zweitbeste Schülerin in ganz Dänemark! Ich bin megastolz“, so die genauso stolze Lehrerin.

Aus der Sonderburger Kommune beteiligten sich acht Schüler und Schülerinnen an der Meisterschaft.

Mehr lesen