Firma

Simon Moos verkauft und bleibt bis Jahresende

Simon Moos verkauft und bleibt bis Jahresende

Simon Moos verkauft und bleibt bis Jahresende

Lokalredaktion Sonderburg
Ilse Marie Jacobsen
Zuletzt aktualisiert um:
FKSSlamson-Direktor Michael Nielsen und Firmengründer Simon Moos Foto: Simon Moos

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Dänemarks ältestes und größtes Unternehmen in der Kanalisationsbranche, FKSSlamson A/S mit Hauptsitz in Odense, übernimmt die Sonderburger Firma.

1971 wurde die hiesige Firma Simon Moos Entrepriser gegründet. Die Firma hat sich auf TV-Inspektion, Schlammsaugen, das Leeren von Klärgruben, dem Spulen, Trockensaugen und der Behandlung von Schlamm und Reinigungsprojekten spezialisiert. Das Unternehmen bedient private Hausbesitzer und Kommunen, Versorgungsabteilungen und Firmen. Die Firma konnte im März ihr 50-jähriges Jubiläum feiern.

Aber nun gibt der Firmengründer das Ruder an FKSSlamson A/S in Odense ab. Die Übernahme geschieht laut Pressemitteilung im Zug eines Generationswechsels. Der Inhaber Simon Moos bleibt noch bis Jahresende im Betrieb. Für ihn ist die Zusammenlegung eine einzigartige Möglichkeit, dem Unternehmen eine Zukunft mit Wachstum und mit neuen Arbeitsplätzen zu sichern.

Neue Möglichkeiten bei Übernahmen

„Die Zusammenlegung gibt uns neue Möglichkeiten. FKSSlamson ist ein Betrieb, der wie wir technologisch fundiert ist. Mit ihrer großen Flotte von hochtechnologischen Autos und Aussteuer und hochspezialisierten Mitarbeitern erhalten wir ganz neue Kompetenzen und Muskeln. So können wir bei neuen und größeren Aufgaben im ganzen Land mitbieten“, so Simon Moos.

Simon Moos Entrepriser hat ein modernes Schlammhotel gebaut, wo Kommunen und Versorgungsunternehmen den Schlamm abliefern können. Der Schlamm wird mit Garten- und Parkmaterial vermischt, damit eine Kompostierung passiert. Auf diese Weise wird umweltfreundlicher Biokompost für die Landwirte produziert.

275 Mitarbeiter in ganz Dänemark

Mit der Übernahme von Simon Moos Entrepriser hat FKSSlamson nun über 275 Mitarbeiter im ganzen Land. Alle Mitarbeiter werden ihre Aufgaben für die Kunden einen guten lokalen Service ausführen, verspricht Direktor bei FKSSlamson, Michael Nielsen.

„Es ist ja ein gesundes und gut geführtes Unternehmen mit Werten, die unseren entsprechen. Jetzt können wir alle Typen und Größen von Kanalisationsarbeiten im südlichen Dänemark liefern, und wir sehen richtige gute Möglichkeiten, in den kommenden Jahren expandieren und größer werden zu können“, sagt Michael Nielsen. FKSSlamson und Simon Moos sind Mitglieder in der TV-Inspektionsruppe von Dansk Industri.

Mehr lesen