Coronavirus

Ringreiten Broacker erneut abgesagt

Ringreiten Broacker erneut abgesagt

Ringreiten Broacker erneut abgesagt

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das alternative Ringreiten im vergangenen Jahr in Rackebüll Foto: Karin Riggelsen

Über eine große Ringreiterfeier in Sonderburg Mitte Juli diskutiert das Hauptkomitee am Dienstagabend.

„Liebe Reiter, Sponsoren, Helfer, Gäste und Zuschauer. Nach der Empfehlung der Expertengruppe und wegen der Einschränkungen bei größeren Kulturveranstaltungen sehen wir uns dazu gezwungen, das Ringreiterfest 2021 in Broacker abzusagen“, schreibt der Ringreiterverein in Broacker am Freitagabend auf seiner Facebook-Seite. Das meldet „JydskeVestkysten“.

Große Party in Broacker

Das Ringreiten in Broacker hätte vom 1. bis 4. Juli stattfinden sollen. Im vergangenen Jahr wurde das Reiterfest ebenfalls wegen Corona ad acta gelegt. Es beteiligen sich jedes Jahr durchschnittlich 150 Reiter an dem großen Fest, das mit einem farbenprächtigen Umzug mit 400 kunstvoll verkleideten erwachsenen Fahrradringreitern eingeleitet wird. Auch das jährliche Frühlingstreffen im Juni ist abgesagt.

Auch das Norburger Ringreiten am 28. Mai wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Kein volles Programm

Ob in Sonderburg Mitte Juli wieder vier Tage in der ganzen Stadt eine große Party stattfindet, das wird bei einem Treffen des Hauptkomitees am Dienstagabend, 27. April, besprochen. Der Vorsitzende Jes Andersen glaubt aber nicht an ein traditionelles Ringreiten mit einem großen Programm.

„Ein volles Fest wird es wohl nicht geben. Wir müssen uns einige anderen Modelle anschauen“, so Andersen.

Mehr lesen