Bürgermeisterwahl

Peter Hansen gibt auf

Peter Hansen gibt auf

Peter Hansen gibt auf

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das war Peter Hansens letzter Versuch, Bürgermeister in Sonderburg zu werden. Foto: Scanpix

Nach zwei erfolglosen Versuchen ist Schluss: Venstre-Politiker Peter Hansen kandidiert künftig nicht mehr für den Bürgermeisterposten in Sonderburg. Weitere Konsequenzen lässt er noch offen.

Aus der Wahlniederlage seiner Partei Venstre zieht Peter Hansen Konsequenzen: „Ich habe es zweimal versucht. Meine Chance war beim letzten Mal größer als jetzt. Das zerrt als Kandidat noch mehr an den Kräften als ohnehin schon, ich bin ja schon seit 16 Jahren dabei. Ich werde nicht mehr als Bürgermeisteranwärter kandidieren“, so Peter Hansen zum Nordschleswiger. Der Entschluss sei sein eigener gewesen, niemand habe ihn gedrängt.

Bei der Wahl 2013 hatte er 2.836 persönliche Stimmen. Diese Zahl sank bei dieser Wahl auf 1.243 ab.
Für das enttäuschende Wahlergebnis (Verlust von zwei Mandaten) hat er keine eindeutige Erklärung: „Da gibt es viele Geschichten. Es kann mit der Gruppe zu tun haben oder mit der Bürgermeisterkandidatur. Das werden wir noch auswerten. Nun haben wir eine neue Mannschaft mit frischen und neuen Gesichtern“, sagt Hansen, der offen lässt, ob er weitere Konsequenzen ziehen wird.

Mehr lesen