Ausflug

Ohne Schultasche zur Schule

Ohne Schultasche zur Schule

Ohne Schultasche zur Schule

Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Schaum kann auch Spaß machen. Foto: Privat

Das Mini-Lager der Förde-Schule bot den Kindern einen Ausflug zum Universe.

Für alle Schüler der Förde-Schule wurde es vor Kurzem ein ganz anderer Donnerstag! Alle durften ohne Schultasche zur Schule kommen – es stand nämlich ein Mini-Lager auf dem Programm.

Der Tag begann mit einem Besuch im großen Universe. In ihrem kleinen Rucksack hatten die Jungen und Mädchen Verpflegung und Getränke für den Tag, etwas Regenzeug – und auf jeden Fall gute Laune.

Einige Jungen und Mädchen kannten das Universe, für andere war es das erste Mal. Anderthalb Stunden lang widmeten sich die Kinder in den verschiedenen Werkstätten der Kraft der Natur, dem Raketenbau, Mathematik, dem Bau eines
3-D-Flugzeugs und dem Programmieren eines Roboters. Das war für viele eine sehr spannende Aufgabe.

Im Universe wurden unter anderem Raketen gebastelt. Foto: Privat

Dann ging es wieder Richtung Förde-Schule. Die Sechstklässler bereiteten das Abendessen für alle vor. Abends wurden, wie die Tradition es vorschreibt, Nudeln mit Hackfleischsoße serviert. Bevor in den Klassen auf den mitgebrachten Unterlagen in den Schlafsäcken oder unter den Decken übernachtet werden konnte, durften die Jüngsten es sich noch mit einigen Spielen und Liedern gemütlich machen.

Die Schüler der Klassen fünf bis sieben bereiteten sich abends auf die tolle Disco vor. Die Haare wurden gestylt, und ein tolles Outfit gehört bei einer solchen Feier natürlich auch dazu. Große Discokugeln blinkten über den Jungen und Mädchen, die zu den Rhythmen der mobilen Disco tanzten.

Raketen wurden abgefeuert. Foto: Privat

Die siebte Klasse hatte wie üblich ein Programm zusammengestellt, zu dem unter anderem auch „Karten saugen“, Limbo, eine Dance-Battle und die Kürung eines Ballkönigs und einer -königin gehörte. Um 23.30 Uhr ging es für alle ab in die Heia.

Der Freitag begann mit einem gemütlichen Frühstück, dann durften alle nach Bau in die Schwimmhalle.
Beim Mini-Lager wurden auch ein paar Geburtstage gefeiert. So wurde für Sofia von der vierten Klasse und Magnus von der fünften Klasse feierlich gesungen.

Mehr lesen