Volksgruppe

Neue Tradition: Vorschüler pflanzen einen Apfelbaum

Neue Tradition: Vorschüler pflanzen einen Apfelbaum

Neue Tradition: Vorschüler pflanzen einen Apfelbaum

Lunden
Zuletzt aktualisiert um:
Alina Schröder, Amelie Bittmann, Emma Møller Romsøe Grandt, Ioana Galalae und Schulleiterin Marion Petersen beim Pflanzen eines Elstar-Apfelbaums Foto: privat

Vier Mädchen wurden in der Schule des Kindercampus Lunden feierlich mit Liedern, Reden und dem Theaterstück „Vogelhochzeit" in Empfang genommen.

Für vier kleine Mädchen und ihre Familien war der Mittwoch ein ganz besonderer und nicht zuletzt sehr spannender Tag: Alina Schröder, Amelie Bittmann, Emma Møller Romsøe Grandt und Ioana Galalae wurden bei einer unterhaltsamen Feier im Kindercampus Lunden eingeschult.

Der Kindercampus hatte sich ganz coronagerecht auf das Ereignis vorbereitet. Im Freien standen auf drei Stehtischen Kaffee und Wasser für die Eltern bereit.

Musik gehörte natürlich auch dazu. Die gesamte Schule sang „Herzlich willkommen“, und am Eingang wurden die Blätter mit den Gesichtern der vier neuen Schülerinnen am Schulbaum angebracht. Nun gehören die Mädchen ganz offiziell zur Schulgemeinschaft.

Deutsch und Dänisch

In einer Minderheiten-Schule wird Deutsch und Dänisch gesprochen und es werden zwei Kulturen vermittelt. Ein Zeichen für die Zweisprachigkeit war Rasmus Seebachs Lied „Under stjernerne på himlen“, das in Lunden von drei Mädchen der dritten Klasse auf Deutsch und Dänisch und mit dem Rest der Schüler im Chor gesungen wurde.

Anschließend durften die Gäste zur Bühne auf dem Schulgelände gehen. Dort wurden die vier neuen Schülerinnen mit dem Theaterstück „Vogelhochzeit“ willkommen geheißen.

Streuobstwiese

Dann durften die vier Neuen eine ganz neue Tradition einläuten. Der Kindercampus Lunden wünscht sich eine Streuobstwiese, und die ersten drei Bäume standen schon.

Nun sollen jedes Jahr die Nulltklässler einen neuen Apfel- oder Obstbaum pflanzen. Die vier Mädchen waren die ersten, die einen Elstar-Apfelbaum platzierten. Anschließend wurden sie mit fein verzierten Schultüten von den Schülern der ersten und zweiten Klasse belohnt.

Eine Schultüte erhielt auch die neue Schulleiterin Marion Petersen, die zum ersten Mal in Lunden die Einschulung leitete. „Und ich war vielleicht sogar aufgeregter als die Kinder“, wie sie zugab. Eine Schultüte erhielt auch die Lehrerin Annette Pustelnik.

Neues Dasein

Während die Kinder ihre erste Schulstunde hatten, erhielten die Eltern noch wichtige Informationen. Dann konnten alle nach Hause fahren. Am Donnerstag beginnt dann für alle ein neuer Lebensabschnitt – nun mit Schule.

Mehr lesen